Kayman will 2018 in beiden Simulationen erfolgreich sein

Dr. Erhano: "Spiele nächstes Jahr beide Spiele"

von Holm Kräusche am 29.07.2017 um 00:15

Erhan 'Dr. Erhano' Kayman liebäugelt nach einem guten ersten Eindruck mit der Rückkehr zu Pro Evolution Soccer. Und nicht nur das, der frisch verpflichtete Stuttgarter will sogar noch einen Schritt weitergehen.

'Dr. Erhano' hält eine Profikarriere in beiden großen Simulationen für möglich.
'Dr. Erhano' hält eine Profikarriere in beiden großen Simulationen für möglich.
© kicker eSportZoomansicht

Wechselt der Doktor die Profession? Erhan 'Dr. Erhano' Kayman ist aktuell erfolgreicher FIFA-Profi, hat aber den Kontakt zur Pro Evolution Soccer-Szene nie aufgegeben. Auch die Wurzeln Kaymans liegen in der Fußballsimulation von Konami. Erst 2014 wechselte 'Dr. Erhano' zu FIFA und ist dort seitdem erfolgreich. Vorläufiger Höhepunkt seiner Karriere stellte die kürzliche Verpflichtung durch den VfB Stuttgart dar. Kayman tritt für den Verein allerdings in FIFA an. Trotzdem war 'Dr. Erhano' bei der ersten Vorstellung des neuen Pro Evolution Soccer in Dortmund: "Ich hatte die Möglichkeit, in Dortmund PES 2018 anzuspielen. Das Spiel hat mir sehr gut gefallen", sagte Erhano im kicker eSport-Interview. Auch wir waren vor Ort und konnten einen Blick auf Konamis Simulation werfen. Unsere Einschätzung findet Ihr hier.

Kayman mit klaren Plänen

Nach dem guten ersten Eindruck berichtet Kayman von ambitionierten Plänen: "Ich werde PES definitiv nächstes Jahr eine Chance geben." Schon 2014 war er in beiden großen Simulationen aktiv und holte einige Erfolge. Kritisch werde allerdings die Anfangsphase: "Ob ich letztendlich beide Spiele spielen werde, wird sich dann in den ersten Wochen nach dem Release der beiden Ableger entscheiden", sagte 'Dr Erhano'. Spielt Kayman also in Zukunft sowohl PES als auch FIFA für den VfB Stuttgart? Kann das überhaupt gutgehen? "Ja, das ist durchaus möglich. Ich habe jahrelang PES gespielt, brauche somit nicht lange, um wieder reinzukommen." Beide Spiele unterscheiden sich dennoch stark voneinander. Und Kayman betont, dass es für einen Neueinsteiger auch kaum zu schaffen wäre. Für ihn ist die Zukunft allerdings klar: "Stand jetzt würde ich sagen, dass ich nächstes Jahr in beiden Spielen vertreten sein werde."

kicker eSport - Rahmenterminkalender 2017

Weitere News und Hintergründe

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de