Drei Profis erzählen

VBL-Qualifikation: "Man sollte nicht zu eilig sein"

von Holm Kräusche am 03.01.2018 um 17:48

90 Spiele standen im Dezember allen Teilnehmern der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga (VBL) zur Verfügung. Die offizielle deutsche Meisterschaft in FIFA 18 befindet sich derzeit in der Qualifikationsphase und 24 Plätze winkten im Dezember. Durchgesetzt haben sich auch drei Profis. Wie sie das gemacht haben und welche Tipps sie für den Januar geben können, erklären sie im kicker eSport-Gespräch.

Wir sprechen mit den beiden Erstplatzierten der VBL-Dezemberqualifikation.
Wir sprechen mit den beiden Erstplatzierten der VBL-Dezemberqualifikation.
© kicker eSportZoomansicht

"Es kommt jetzt nicht nur auf die Tagesform an, man hat viel mehr Zeit und man muss konstant über einen Monat gute Spiele liefern", sagt der Erstplatzierte auf der PlayStation, Burhan 'BNY' Yerli. Die Virtuelle Bundesliga hat ihr Qualifikationssystem umgestellt, damit mehr Leute eine Chance haben, in die Playoffs der deutschen Meisterschaft einzuziehen. Yerli gewann 89 seiner 90 Spiele. Er habe immer an seine Stärken geglaubt und die Ruhe auch in brenzligen Situationen bewahrt: "Natürlich war das nicht einfach, da man auch mental sehr stark sein muss und ich auch auf gute Gegner getroffen bin, jedoch hat es dann am Ende gereicht."

Klubwahl ist Herzensangelegenheit

Für Yerli bedeutet die Qualifikation viel, er will dieses Jahr voll angreifen und hat damit seine FUT-Champions-Cup-Qualifikation aus dem November bestätigt.

Im VBL-Modus müssen sich die Teilnehmer für einen Bundesliga-Klub entscheiden und alle Spieler werden auf den selben Gesamtwert angeglichen. So ist es nahezu egal, ob jemand mit Bayern München oder Eintracht Frankfurt antritt. Für 'BNY' war die Klubwahl allerdings eine Herzensangelegenheit: "Ich habe mich für den FC Bayern München entschieden, da ich selbst Münchener bin. Ich wollte nicht irgendeinen Verein wählen, sondern einen Verein den ich auch mit Stolz und Ehre in der VBL repräsentieren kann." Außerdem passe sein Spielstil auch zu dem der Bayern. "Dominant, viel Ballbesitz, 4-1-2-1-2 Formation, schnelle Pässe nach vorn und eiskalt zuschlagen", fasst Yerli es zusammen.

Niklas Raseck hingegen ging als erster der Xbox-Division durchs Ziel. Der alte Hase im FIFA-Geschäft ist abgeklärter als Youngstar Yerli: "Ich habe als Einziger diesen Monat alle 90 Spiele gewonnen und bin somit Erster geworden", sagt Raseck.

NGL-Dominator qualifiziert sich ebenfalls

Auch der NGL Championship-Spitzenreiter Dominik 'Schwenker1991' Schwenk war mit von der Partie und qualifizierte sich im Monat Dezember für die Playoffs. "Es gab 2-5 Partien, bei denen ich zittern musste, aber sonst bin ich ganz gut durch gekommen", sagt der Mann, der die europäischen Vereinsspieler das Fürchten lehrt. Trotz seiner internationalen Stärke hat die Qualifikation für ihn einen hohen Stellenwert: "Die Quali für die VBL war mir schon sehr wichtig, da es die Meisterschaft in Deutschland ist." Und die Bundesrepublik gilt als das beste Land der Welt, wenn es um FIFA geht.

Tipps von den Profis

Für alle die sich in den kommenden Monaten noch probieren wollen, haben die drei Profis Tipps im Gepäck: "Man sollte sich seine Spiele gut aufteilen, am besten drei jeden Tag machen", sagt Niklas Raseck. Schwenk appelliert eher an die Mentalität der Spieler und ruft zu Mut auf: "Wer das Zeug dazu hat, wird es auch schaffen!"

Yerli empfiehlt, ähnlich wie Raseck, jeden Tag nur eine Handvoll Spiele zu absolvieren, da die Konzentration sonst nicht ausreichend hoch bleibe: "Man hat in einem Monat 90 Spiele vor sich und man sollte mit denen nicht zu eilig sein." Auch für die eigene Mannschaft hat der Dezember-Erste konkrete Ratschläge:

"Was die Formation betrifft, würde ich als VBL-Spieler mit Doppelsturm agieren, da man so in der Offensive mehr Anspielstationen hat." Aus erster Hand weiß er auch, wie man in der VBL mit Rückständen umgehen muss: "Es ist sehr wichtig auf die Gegner zu reagieren und die Taktik dementsprechend umzustellen, wenn man mit der Spielweise des Gegners nicht zurechtkommt."

24 Plätze stehen erneut im Januar zur Verfügung, 12 für jede Konsole. Mitmachen könnt Ihr ganz einfach über das Ingame-FIFA-Menü.

Video zum Thema
Bono erklärt Euch die besten Einstellungen für hohen Druck- 30.12., 22:55 Uhr
FIFA 18: Die Hoher-Druck-Taktik
Letzte Woche haben wir die Kontertaktik erklärt. Diese Woche gibt es den Konter zum Konter-Spiel. Da die normale Taktikvorgabe nur Eure Defensive beeinflusst, zeigt Euch FIFA-Coach 'Bono' die optimalen Einstellungen für Eure eigene Taktik.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Weitere News und Hintergründe

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


 

Schlagzeilen

- Anzeige -

Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de