'M4RV' macht's mit Bayern München

VBL: Marvin Hintz löst Final-Ticket in Hannover

von Nicole Lange am 07.03.2016 um 12:49

In Hannover erreichte der Ex-Acer-Spieler Marvin 'M4RV' Hintz am vergangenen Wochenende das Finale der Virtuellen Bundesliga (VBL). Mit dem FC Bayern München spielte sich Hintz durch das Offline-Event und musste dabei einige knappe Partien überstehen. Es war das fünfte von insgesamt zwölf Live-Events.

Marvin Hintz sicherte sich mit dem FC Bayern München die Qualifikation für das Finale der Virtuellen Bundesliga.
Marvin Hintz sicherte sich mit dem FC Bayern München die Qualifikation für das Finale der Virtuellen Bundesliga.
© EAZoomansicht

Wie schon zuvor war auch in Hannover eine Media Markt-Filiale der Austagungsort der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga. Das breite Teilnehmerfeld von 64 Spielern setzte sich aus Hobbyspielern und eSportlern zusammen. Allen voran Malte Hedderich und Benjamin Draxler, die es bereits schon in Bremen, Dresden und Frankfurt versucht hatten, aber bisher ihr Ticket für das VBL-Finale noch nicht lösen konnten. Auch in Hannover sollte dieser Versuch erfolglos bleiben. Während Draxler sich bis ins Viertelfinale vorspielen konnte, war für Hedderich bereits im Achtelfinale Schluss. Er verlor gegen den späteren Sieger Marvin Hintz, der sich bis dahin durch einige enge Matches spielen musste und auch gegen Hedderich nur knapp mit 2:1 in der Verlängerung gewann. Äußerst spannend machte es 'M4RV' dann im Halbfinale, das eine der torreichsten Partien des Turniers war. Mit 3:3 und 4:3 gewann Hintz am Ende dennoch gegen Paskal Fichtner.

Im Finale wartete dann eine interessante Konstellation, die man vermutlich in Zukunft öfters sehen wird. Hintz musste gegen Matthias 'STYLO' Hietsch antreten, der sich zuletzt mit einigen guten Leistungen ins Licht der Öffentlichkeit spielte. Im ersten Spiel hatte der Mann von UX Gaming allerdings wenig zu lachen, mit 1:3 verlor Hietsch die Partie. Das 1:1 im zweiten Spiel brachte dann auch nichts mehr und verschaffte Hintz den Einzug ins VBL-Finale. Dort könnte 'M4VR' dann auch schon für sein neues Team spielen. Der Ex-Acer Spieler soll sich bereits mit einigen Organisationen über eine neue Anstellung unterhalten haben. Für welches Team er allerdings in Zukunft aufspielt, ist derzeit noch nicht offiziell bekannt.

Alle Termine der restlichen Live-Events:
19.03.2016 - Regensburg, Bajuwarenstraße 29
26.03.2016 - Hamburg, Friedrich-Ebert-Damm 110
02.04.2016 - Stuttgart, Ulmer Straße 1
16.04.2016 - Dortmund, Wulfshofstraße 6-8
30.04.2016 - Mönchengladbach, Breitenbachstraße 50
07.05.2016 - Düsseldorf, Friedrichstraße 129-133
21.05.2016 - Berlin, Am Borsigturm 2

 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de