Termine der Live-Events stehen fest

Jahic und Menacher beim VBL-Finale dabei

von kai am 10.02.2016 um 10:20

Das erste von zwölf Live-Events, bei denen jeweils ein Ticket für das große Finale der Virtuellen Bundesliga (VBL) ausgespielt wird, gewann Mirza Jahic. Der Österreicher setzte sich im Dresdner Media Markt an der Xbox One im Finale mit einem 0:0 und 2:2 nur knapp durch und kam so seinem großen Ziel, die VBL erneut zu gewinnen, ein großes Stück näher. Bereits 2014 triumphierte Jahic bei der VBL. Jonas Menacher holte sich sein Final-Ticket mit dem online-Sieg im Januar (mit dem 1. FC Köln).

Sieger des ersten Live-Events in Dresden: Mirza Jahic.
Sieger des ersten Live-Events in Dresden: Mirza Jahic.
© instagram/mirza_jahicZoomansicht

Am 30. Januar wurde bereits das erste Live-Event der TAG Heuer Virtuelle Bundesliga (VBL) in Dresden ausgetragen. Dort setzte sich Mirza Jahic aus dem österreichischen Mistelbach im Finale denkbar knapp mit 0:0 und 2:2 gegen die starke Konkurrenz durch. Der 25-Jährige hatte die VBL bereits vor zwei Jahren gewonnen und peilt in diesem Jahr seinen zweiten Titel an. Mit dem Sieg hat sich Mirza Jahic seinen Startplatz für das große VBL-Finale gesichert und wahrt außerdem die Chance auf das Preisgeld. Der Gewinn der VBL ist diese Saison erstmals mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotiert.

Durch den Online-Sieg im Monat Januar hat sich darüber hinaus Jonas Menacher (mit dem 1. FC Köln) für das Finale der VBL qualifiziert. Er trifft dort unter anderem auf die Sieger aus den Monaten Oktober, November und Dezember, Daniel Butenko (mit dem FC Ingolstadt 04) sowie Niklas Heisen (mit dem VfL Wolfsburg) und Mario Pflumm (mit Werder Bremen). Außerdem ist Niklas Raseck (mit Bayer 04 Leverkusen) im VBL-Finale als Titelverteidiger automatisch dabei.

Das Objekt der Begierde: Die Meisterschale für den VBL-Sieger.
Das Objekt der Begierde: Die Meisterschale für den VBL-Sieger.
© Dresdner Neueste Nachrichten/Tanja TrögerZoomansicht

Bis März 2016 können sich, zusätzlich zu den Gewinnern der Live-Events, die bestplatzierten Online-Teilnehmer am Ende eines jeden Monats für das Finale qualifizieren. Darüber hinaus erhalten auch die 18 Gewinner der Club-Wertung ein Finalticket und drei weitere Plätze werden durch Wildcards besetzt.

Vor Ort kämpfen bei den ausstehenden Live-Events 64 Teilnehmer um einen der begehrten Plätze in den Endspielen der momentanen Saison. Für ein Platz beim Live-Event muss man sich entweder online anmelden oder einen der letzten vier Slots durch ein K.o.-Turnier am Austragungsort ergattern.

Alle Termine der restlichen elf Live-Events

13.02.2016 - Frankfurt/Main, Tituscorso 6
20.02.2016 - Bremen, AG-Weser-Straße 3
27.02.2016 - München, Einsteinstraße 130
05.03.2016 - Hannover, Hildesheimer Straße 410
19.03.2016 - Regensburg, Bajuwarenstraße 29
26.03.2016 - Hamburg, Friedrich-Ebert-Damm 110
02.04.2016 - Stuttgart, Ulmer Straße 1
16.04.2016 - Dortmund, Wulfshofstraße 6-8
30.04.2016 - Mönchengladbach, Breitenbachstraße 50
07.05.2016 - Düsseldorf, Friedrichstraße 129-133
21.05.2016 - Berlin, Am Borsigturm 2

Weitere News und Hintergründe

 

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de