Expansion nach China

Manchester City holt drei neue FIFA-eSportler

von Christian Mittweg am 06.06.2018 um 15:20

Die eSportler Kai 'deto' Wollin und Marcus 'Marcuzo' Jörgensen bekommen Zuwachs bei Manchester City. Der Premier-League-Verein verstärkt sich mit drei neuen FIFA-Profis, die aus China stammen und in FIFA Online antreten. Doch dabei bleibt es nicht.

In Beijing stellte Manchester City drei Spieler ihres neuen FIFA Online-Teams vor.
In Beijing stellte Manchester City drei Spieler ihres neuen FIFA Online-Teams vor.
© Manchester CityZoomansicht

Die Internationalisierung von Manchester City im eSport schreitet weiter voran. Um sich im chinesischen Markt zu etablieren, hat der amtierende Meister der Premier League ein Team aus chinesischen FIFA Online-Spielern verpflichtet. "Wir freuen uns, die aufregende Welt des Gamings in China, dem größten Markt der Welt für eSport, zu betreten", sagte David Tang, der Regional Director für China bei Manchester City, während der Vorstellung des Teams im chinesischen Star Alliance Esports Center.

Die neu ins Leben gerufene Mannschaft besteht zu Beginn aus den drei Spielern Zhang Jun, Aruya und Liu Chao. Zwei weitere FIFA Online-Profis sollen allerdings noch verpflichtet werden. Wer das sein wird, will City in einem eigens veranstalteten FIFA-Turnier herausfinden, bei dem einzig chinesische Spieler zugelassen sind.

Wachsendes Engagement in China

Manchester City ist nicht der erste Fußballverein, der sich in den eSport-Markt von China wagt. Olympique Lyon nahm erst im März vergangenen Jahres fünf FIFA Online-Profis unter Vertrag. Und noch ein zweiter Klub der Ligue 1 will die asiatischen Fans für sich gewinnen, jedoch mit einer leicht anderen Herangehensweise. Paris Saint-Germain holte keine FIFA-Spieler. Der französische Hauptstadtverein nahm im April gleich ein komplettes Dota 2-Team unter Vertrag.

In China heißt man diese Entwicklung willkommen. Tencent Führungskraft Shulun Gao kommentierte Manchester Citys Schritt in den chinesischen eSport: "FIFA Online ist in ganz China unglaublich beliebt und es ist eine aufregende Aussicht für uns, ein eSport-Team in China zu haben, mit dem sich Fans des amtierenden Premier League-Champions identifizieren können. Die neue Saison beginnt bald und wir können es kaum erwarten zu sehen, was die Zukunft für FIFA Online bereithält."

Von Schalke über PSG und ManCity bis Valencia
Diese Sportklubs sind im eSport am Start!
Diese Sportklubs machen eSport!

Langsam aber sicher ist ein Trend im eSport nicht mehr zu übersehen: Immer mehr klassische Sportvereine steigen in den elektronischen Wettbewerb ein. Wir stellen Euch alle Klubs vor, die bereits eSportler unter Vertrag haben!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de