Drittligist steigt in den eSport ein

SV Meppen verpflichtet eSport-Team

von Holm Kräusche am 29.09.2017 um 16:15

Der SV Meppen steigt in den eSport ein. Das gab der Drittligaverein am Freitag auf seinen Kommunikationskanälen bekannt. Zum Start von FIFA 18 stellt der SVM eine Pro Club Mannschaft auf. Im 1vs1, der größten Sparte des FIFA-eSport, will der Verein sich zunächst nicht engagieren.

Teamchef Dennis Schnieder (li.) und SVM-Geschäftsführer Ronald Maul bringen den SV Meppen virtuell an den Start.
Teamchef Dennis Schnieder (li.) und SVM-Geschäftsführer Ronald Maul bringen den SV Meppen virtuell an den Start.
© SV MeppenZoomansicht

Seit FIFA 18 ist auch die 3. Liga im Fußballspiel vertreten und genau dort spielt der SV Meppen. Entsprechend war die Implementierung von EA SPORTS sicherlich auch einer der Gründe für den Einstieg des Vereins in den eSport, sagte uns Teamchef Dennis Schnieders. Er leitet in Zukunft die Geschicke des Klubs im kompetitiven Gaming. Der SV Meppen schickt kein ganz neues Pro Club Team ins Rennen, sondern übernimmt die gleichnamige virtuelle Mannschaft. "Ich habe vor einigen Wochen Kontakt mit dem Verein aufgenommen und ihnen erläutert, was Pro Club ist", sagt Schnieders.

Seine virtuelle Mannschaft gibt es schon seit einem Jahr, Schnieders hatte sie im August 2016 selbst gegründet. Für ihn ist es ein großer Schritt, dass sich der SV Meppen nun "hinter uns stellt und unterstützt". Wichtig im Prozess war außerdem der frühere Pressesprecher und heutige Social Media Manager des SV Meppen: "Ohne Hardy Kloßek wäre das nicht möglich gewesen." Er habe die Kontakte vermittelt.

Meppen nimmt an offizieller Liga teil

Im Pro Club Modus in FIFA treten 22 reale Spieler gegeneinander an und jeder hat seine feste Position. Ist man Torhüter, bleibt man es auch für die Dauer des Spiels. Diese komplexere Variante des FIFA-eSport sagt dem Drittligisten mehr zu als das klassische 1vs1. Ronald Maul, Geschäftsführer des Vereins, sagt: "Der SV Meppen unterstützt die jungen Menschen gerne, die unseren Verein online repräsentieren und dazu beitragen, das Image des SVM weiter zu verbessern."

Meppen wird mit seinem Pro Club Team in der National Gaming League (NGL) spielen, laut Schnieders ebenfalls ein ausschlaggebender Faktor für die Beteiligung des Vereins: "Da wir an einem Ligabetrieb teilnehmen, ist das für uns eine seriöse Geschichte, bei der man nicht einfach mal spielt, wenn man Lust hat, sondern wir trainieren dreimal in der Woche, um uns bestmöglich auf die Ligaspiele vorzubereiten." Das Team ist bisher nicht voll besetzt, Schnieders sucht noch Spieler. Bewerben kann sich jeder über die Facebook-Seite des Vereins, der über 20 ist und dreimal die Woche Zeit zum Trainieren hat.

Video zum Thema
Hilfseinstellungen erklärt- 24.09., 15:47 Uhr
FIFA 18: Auto-Wechsel-Bewegungshilfe? 'Bono' klärt's!
Mit dem herannahenden Release von FIFA 18 nutzt unser Coach Alexander 'Bono' Rauch die Chance, alle Controller und Hilfs-Einstellungen aufs Genaueste zu erklären und Euch Tipps für den Start mitzugeben.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de