Ex-Acer-Akteure mit neuem Team

Euronics Gaming holt 'TimoX' und 'M4RV' fürs FIFA-Roster

von Nicole Lange am 15.03.2016 um 08:25

Nach dem ebenso überraschenden wie kurzfristigen Ende von Team Acer standen einige gute FIFA-Spieler ohne Organisation da. Für Timo 'TimoX' Siep und Marvin 'M4RV' Hintz hat die Suche nach einem neuen Team nun allerdings ein Ende. Euronics Gaming hat sich die Dienste der beiden talentierten, deutschen eSportler gesichert und steigt so zum ersten Mal in den FIFA-eSport ein.

Euronics Gaming holt sich mit Timo 'TimoX' Siep (li.) und Marvin 'M4RV' Hintz zwei aussichtsreiche FIFA-Spieler ins Team.
Euronics Gaming holt sich mit Timo 'TimoX' Siep (li.) und Marvin 'M4RV' Hintz zwei aussichtsreiche FIFA-Spieler ins Team.
© kicker eSportZoomansicht

Es sind zwei überaus interessante Spieler, die sich Euronics Gaming eingekauft hat. Mit dem 18-jährigen Timo Siep steht der ESL Meister der Summer Season 2015 beim Werksteam nun unter Vertrag. Auch Marvin Hintz ist einer der besten deutschen FIFA-Spieler und hat bereits einige Vizemeisterschaften auf dem Konto. Beide Spieler werden nun unter der Flagge von Euronics Gaming spielen. Zum ersten Mal steigt die Organisation in den FIFA-eSport ein und will so nun das beginnen, was schon länger geplant war. "Ich freue mich, dass wir ab sofort ein FIFA Team bei Euronics Gaming haben. Schon länger war die Überlegung da, ein FIFA-Team aufzubauen, allerdings fehlte immer das gewisse Etwas bei den Spielern", so Kevin Westphal, CEO & Founder von Euronics Gaming.

Mit Siep und Hintz hat das Team in diesem Jahr gute Chancen, einige Titel zu holen. Beide Spieler sind aktuell in der ESL Meisterschaft vertreten. Siep konnte bereits den ersten Cup gewinnen und hat somit schon den Grundstein für das Erreichen der Gruppenphase gelegt. Aber auch bei 'M4RV' geht man davon aus, das er unter die besten Acht kommt. Hinzu sind die Euronics-Neuzugänge für die Finals der Virtuellen Bundesliga qualifiziert. Doch die beiden soll auch abseits großer Turniere dem Publikum FIFA näherbringen. Besonders das Streamen von Spielen soll nun fester Bestandteil der Zusammenarbeit sein.

"In den Gesprächen haben wir jeweils unsere Vorstellungen vorgetragen und dabei wurde klar, dass beide Lust auf Streaming haben, aber nie die Möglichkeiten dazu hatten. Deshalb möchten wir sie auch in diesem Bereich besonders unterstützen", erklärt Westphal. So sollen Fans von 'TimoX' und 'M4RV' nicht nur bei Turnieren zusehen können, sondern auch bei normalen Spielen und beim Training. Man freue sich auf die "FIFA-Action", fügt Westphal am Ende noch hinzu.

Offen ist jetzt nur noch, ob Euronics Gaming noch einen dritten Spieler ins Team holt. Aktuell sei man noch in Verhandlungen. Möglicherweise wird aus dem Team dann bald ein Trio. Es ist nicht die erste Investition auf Personalebene in diesem Monat. Schon Anfang April hat die Organisation die Verpflichtung eines neuen League of Legends-Teams verkündet. Euronics Gaming steht derzeit ziemlich gut in der ESL Meisterschaft da, und mit der Aufnahme der FIFA-Spieler wird sich das vermutlich noch verbessern.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de