"Vielleicht klappt es mit dem Titel"

SK Gaming: Hohe Erwartungen an 'mo_aubameyang'

von Nicole Lange am 10.03.2016 um 15:43

Am vergangenen Wochenende machte Mohammed 'mo_aubameyang' Harkous in seinem ersten Cup der ESL Meisterschaft (ESLM) eine sehr gute Figur und schaffte es bis ins Finale, wo er auf Timo 'TimoX' Siep traf. Zwar verlor Harkous diese Partie, doch der 18-Jährige zeigte, dass er auf nationaler Ebene den großen Namen Paroli bieten kann. Für sein Team SK Gaming ist das jedoch nur der Anfang, die Organisation hat hohe Erwartungen an seinen Neuzugang, wie Joshua Begehr, Teamleiter von SK Gaming Sports erzählt.

SK Gaming hat große Hoffnungen in seinen FIFA-Spieler 'mo_aubameyang' und träumt bereits vom ESLM-Titel.
SK Gaming hat große Hoffnungen in seinen FIFA-Spieler 'mo_aubameyang' und träumt bereits vom ESLM-Titel.
© kicker eSportZoomansicht

Die Niederlage gegen Timo Siep im ersten ESLM-Cup konnte daran auch nichts ändern. Für Begehr steht sogar der Titel in dieser Saison als Option im Raum. "Er trainiert sehr viel und belohnte sich selber in den letzten Wochen mit diversen ersten Plätzen. Vielleicht klappt es schon in dieser Saison mit dem Titel. Wir haben hohe Erwartungen an Mo." Starke Ziele, die der 18-jährige Harkous selber mit hochgesteckten Aussagen befeuert: "Ich will an die Erfolge von Bruce Grannec, den FIFA-Twins und denen der aktuellen Teammitglieder anknüpfen und dabei helfen, dass wir die Saison als stärkstes Team abschließen", so 'mo_aubameyang'. Für Begehr war der Auftritt seines Schützlings im ersten Cup ein guter Anfang. Neue Talente starten aus der Major Ladder hinauf in die Cups und das die erfahrenen Spieler um Erhan Kayman und Co. mit diesen neuen Spielern Probleme haben, ist daher nicht verwunderlich.

"Mein großes Kompliment zu Mos abschneiden. Er ist ein sehr variabler Spieler mit einer hohen spielerischen Qualität", so Begehr auf Nachfrage. Generell stellt man immer öfter fest, dass Spieler mit einer variablen Taktik schwerer auszurechnen sind. Eine erfolgreiche Spielweise gibt es nicht mehr, die FIFA-Spieler müssen ihre Taktiken weiter ausbauen und im Notfall auch umdenken. Harkous' Spielweise brachte im ersten ESLM-Cup einige Spieler ins Schwitzen, allerdings forderte ihm Siep auch viel Lehrgeld ab. "Mo spielt ein offensives, mutiges FIFA. Sein starkes Selbstbewusstsein spiegelt sich in seinem Pressing und den Risikopässen wieder", erklärt Begehr. Harkous arbeite mit "Signature Moves" und habe einen komplett eigenen Stil entwickelt. Daher sei er auch in der Lage, seinem Gegner nicht mit nur einer, sondern verschiedenen Formationen zu begegnen. Dieses Risikospiel hat jedoch auch seinen Preis. Timo Siep zeigte, wie man auf diesen Spielstil reagieren muss. Dennoch steht außer Frage, dass Mohammed Harkous in der FIFA-Szene auf sich aufmerksam gemacht hat. Doch Spieler mit einem starken Tag gibt es häufiger auf Turnieren. Im Fall des SK Gaming-Spielers wird es interessant sein, ob 'mo_aubameyang' seine Spielintelligenz weiter ausbauen kann und die vom Teamleiter angesprochene Varianz auch auf dem virtuellen Spielfeld darbieten kann.

Video zum Thema
So umspielt Ihr elegant die Gegner- 03.03., 14:53 Uhr
FIFA 16 Tutorial: Die Roulette-Drehung
In FIFA 16 gibt es auch leichtere Tricks, die nicht zwingend einen 5-Sterne-Spieler benötigen: zum Beispiel die Roulette-Drehung. Mit dieser spielt Ihr die Verteidigung gekonnt aus und eröffnet Euch so die eine oder andere Torchance. Wie genau Ihr diesen Trick ausführt, zeigen wir Euch in unserem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de