Chaotisches Event mit vorhersehbarem Sieger

'Dr. Erhano' gewinnt die FIFA Ultimate Challenge

von Nicole Lange am 25.01.2016 um 11:13

Drei Tage spielten in Leipzig auf der DreamHack eine Auswahl der besten FIFA-Spieler Deutschlands. Mit dabei waren u.a. der amtierende deutsche ESL-Meister Erhan Kayman und VfL Wolfsburg-Spieler Benedikt Saltzer. Insgesamt standen sich 16 Spieler gegenüber, die alle um den Einzug in das Finale und um das Preisgeld von rund 5.000 Euro spielten. Dem Zuschauer boten sich spannende Spiele. Technische Probleme machten den Veranstaltern allerdings zu schaffen.

Die Sieger der AMD Ultimate Team Challenge auf der DreamHack Leipzig (v.li.): Benedikt Saltzer, Erhan Kayman und Matthias Hietsch.
Die Sieger der AMD Ultimate Team Challenge auf der DreamHack Leipzig (v.li.): Benedikt Saltzer, Erhan Kayman und Matthias Hietsch.
© facebook.com/SaLz0rZoomansicht

Besonders am ersten Spieltag mussten die Veranstalter auf der DreamHack in Leipzig mit einigen technischen Problemen zurechtkommen. Nachdem das erste Spiel der Gruppe A zwischen Erhan Dr. 'Erhano' Kayman und Jan 'SnEijDer' Zimmermann beendet war, musste das Turnier mehrere Male unterbrochen werden, weshalb es zu einigen Verzögerungen im Spielplan kam. Auch im Hinblick auf die Kommunikation waren die Veranstalter sehr sparsam. Wer als Zuschauer im Stream die Matches verfolgen wollte, musste einiges an Zeit mitbringen und auf den Zufall hoffen. Der negative Höhepunkt war allerdings, als der Online-Service Origin sich dazu entschied, Wartungsarbeiten am System durchzuführen, weshalb der Ultimate Team-Modus nicht mehr verfügbar war. Daraufhin mussten sich die Veranstalter darauf einigen, dass der AMD Ultimate Team Challenge ab der Hälfte des zweiten Spieltages mit normalen Mannschaften ausgetragen wird. Dass nebenher noch richtig guter virtueller Fußball präsentiert wurde, geriet bei den ganzen Problemen fast schon außer Acht.

Bereits vor dem Turnier waren sich die meisten Zuschauer und Experten sicher, dass der Sieger am Ende Erhan Kayman heißen würde und so kam es schließlich auch. Mit einem Golden Goal im dritten Spiel holte sich der Spieler vom Team Acer den Sieg und zeigte einmal mehr, dass er der derzeit beste deutsche FIFA-Spieler ist. Doch den größten Applaus dürfte wohl sein Finalgegner bekommen haben. Matthias 'STYLO' Hietsch ist erst seit Mitte letzten Jahres aktiv in der FIFA-Szene tätig und zeigte auf der DreamHack Leipzig eine hervorragende Leistung, die 'Dr. Erhano' beinahe den Turniersieg kostete. Mit einem verdienten zweiten Platz kann sich der 24-Jährige allerdings auch mehr als zufriedengeben. Für sein Team UX Gaming war der Finaleinzug ebenfalls ein Erfolg: "Wir alle sind glücklich mit der Leistung von STYLO und blicken nun voll motiviert auf weitere Events mit ihm", heißt es auf der offiziellen Website der Organisation. Den dritten Platz erspielte sich VfL Wolfsburg-Spieler Benedikt 'Salz0r' Saltzer, der jedoch etwas mit seiner Leistung im Halbfinale gegen 'STYLO' haderte: "Nach der enttäuschenden Niederlage bin ich letztendlich mit dem dritten Platz zufrieden, obwohl mehr drin gewesen wäre." Für Saltzer steht nun die ESL Meisterschaft als nächstes großes Ziel an.

Enttäuschte Veteranen und zufriedene Newcomer

Die DreamHack Leipzig schien generell kein guter Ort für die alt eingesessenen FIFA-Profis gewesen zu sein. So stand Kai 'deto' Wollin nach seiner langen Pause erstmals wieder auf einer großen Livebühne. Nachdem er zuvor bereits einige Online-Turniere für sich einfahren konnte, waren die Erwartungen des Acer-Spielers natürlich höher angesetzt. Dass er es am Ende nicht über die Gruppenphase hinaus schaffte, war eine Überraschung. Wollin selbst merkte man die Enttäuschung im Interview an, der nach seinem Ausscheiden mit der Technik vor Ort haderte und das er sein Potenzial nicht abrufen konnte. Auch 'SnEijDer' und Antonino 'dawnsson' Sammarco blieben hinter den allgemeinen Erwartungen zurück. Für Aufsehen sorgte dagegen der Auftritt des Spieler David 'D4VID0' Steinwachs, der bisher eigentlich eher in der Pro Evolution Soccer-Szene zu Hause war. Seit FIFA 15 hat sich der 21-jährige jedoch einige Skills antrainiert und brachte auf der DreamHack einige der FIFA-Profis ins Schwitzen. Nach drei Tagen DreamHack Leipzig muss man leider sagen, dass das Turnier der guten Leistung der Spieler nicht gerecht werden konnte und man bei der nächsten Veranstaltung FIFA genauso viel Sorgfalt entgegenbringen sollte, wie es bei den anderen Disziplinen der Fall ist.

So geht Ihr mit den Citizens an den Start
FIFA 16: Die beste Aufstellung für Manchester City
FIFA 16: Die beste Aufstellung für Manchester City

Die englischen Klubs erfreuen sich auch in der kompetitiven FIFA-Szene immer größerer Beliebtheit und neben Arsenal und Chelsea steht auch Manchester City bei vielen hoch im Kurs. Die Citizens können zwar nicht mit dem stärksten Angriff der Liga punkten, haben dafür aber eine der besten Defensivreihen. Wie Ihr "The Sky Blues" am besten aufstellen könnt, seht Ihr in dieser Galerie.
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de