Die grüne Leiste schrumpft

FIFA Title Update 7 - Timed Finishing und Keeper

von Holm Kräusche am 22.01.2019 um 17:40

Im FIFA 19 Title Update #7 beschäftigt sich EA SPORTS vor allem mit Timed Finishing, Finesse-Schüssen und Torhüterbewegungen. All diese Punkte werden abgeschwächt.

Mit dem siebten Update ist Schluss mit immer treffenden Finesse-Abschlüssen, schnellen Torhüterbewegungen und grünen Schüssen aus allen Lagen.
© kicker eSportZoomansicht

Knapp einen Monat ist das neue Jahr alt und EA SPORTS werkelt weiter fleißig an FIFA 19. Das siebte Title Update beschäftigt sich besonders mit der bei Profis so beliebten Timed Finishing (TF)-Funktion und Finesse-Schüssen. Kurz zusammengefasst: TF wird abgeschwächt, es wird schwieriger "grün zu treffen" und Finesse-Schüsse streuen noch stärker.

Grün treffen

Hauptaugenmerk liegt in diesem Update auf der TF-Funktion. Ab sofort ist es schwieriger, den grünen Bereich bei einem Schuss zu treffen, denn EA verkleinert diesen. Analog dazu wird der gelbe Abschnitt verlängert. Auch mit diesem war der Entwickler noch nicht zufrieden: Trefft Ihr Gelb, was nun häufiger vorkommen sollte, sind die Schüsse schlechter als zuvor, streuen also stärker. Das dürfte Profis wie 'Dr. Erhano' freuen. Im November hatte er im Gespräch mit kicker eSport gefordert: "Gelb sollte nicht so häufig belohnt werden."

Ebenfalls Auswirkungen auf den grünen Bereich hat die Länge, die zwischen dem doppelten Druck auf die Schusstaste vergeht. Kommt ein langer Pass, oder legt ein Spieler sich den Ball vor, kann mit einem Druck auf den Schussknopf der Schuss schon "eingeloggt" werden, die Timed Finishing-Anzeige erscheint aber erst später. Hat der Spieler den Ball direkt am Fuß, vergeht dazwischen keine Zeit. So wie sich das Update liest, ist zu vermuten, dass der grüne Bereich kleiner wird, je mehr Zeit zwischen zwei Tastendrücken vergehen kann.

Der grüne Bereich wird verkleinert. So stellt EA die Veränderungen vor und nach dem Update dar.
Der grüne Bereich wird verkleinert. So stellt EA die Veränderungen vor und nach dem Update dar.
© EA SPORTS

Finesse macht weiter Ärger

Spieler wie 'F2Tekkz' machten sich den Finesse-Schuss zu eigen und schossen weit entfernt vom Tor zielsicher und unhaltbar ins Netz. Schon im fünften Update hatte EA an den Schüssen gewerkelt, nun wird nochmals nachgebessert. Die Streuung, der mit viel Kraft getretenen Finesse-Schüsse, wurde eklatant vergrößert. Das gilt für Abschlüsse mit und ohne TF. Dabei müssen nicht alle Schüsse neben oder über das Tor gehen - die Finesse-Abschlüsse streuen auch stärker in den Kasten, sind damit aber leichter zu halten.

Auch an Schüssen, die Spieler unbedrängt und ausbalanciert in die Nähe des Pfostens brachten, hatte EA bereits geschraubt. Mit den Resultaten war der Entwickler offenbar nicht zufrieden und verbessert die Genauigkeit von korrekt aufs Tor gezielten Schüssen nahe des Pfostens weiter.

Torhüter

Die Geschwindigkeit des Torhüters wurde verringert, wenn er manuell vom Spieler gesteuert wird. Besonders stark tritt das im normalen Spiel zutage, weniger stark ist der Einfluss der Änderung bei Freistößen und Ecken. Auch nehmen die Keeper nun immer eine "Ready Stance" ein, wenn sie bewegt werden. Sie sind also immer bereit, einen heranfliegenden Schuss zu blocken.

Fehlerbehebung

Offenbar waren rote und gelbe Finesse-Schüsse weniger fehleranfällig, als solche ohne TF. Das ist verbessert worden. Ebenso sind rote und gelbe Schüsse nun insgesamt langsamer. Auch der Torhüter machte manchmal unnatürliche Fehler, die EA behoben hat. In FUT funktioniert der Link zu einer SBC über den Link "Bring mich dorthin" nun korrekt.

Karrieremodus

Spieler konnten offenbar ihre Werte sowohl in Trainer- als auch Spieler-Karrieren nicht verbessern. Stattdessen wurde bei allen Werten -1 angezeigt. Das ist behoben. Ebenso fand das Emirates FA Cup Finale einen Tag vor dem letzten Spiel der Premier League Saison statt. Das wird nun terminlich besser verteilt. Allerdings findet diese Änderung nur Anwendung bei nach dem Update neu gestarteten Karrieren.

Pro Club

Im Pro Club-Modus reduziert EA generell die Erschöpfungsrate für von Menschen kontrollierte Spieler. Dies wird nun auch auf die Kicker ausgeweitet, die gesteuert werden, wenn ein Pro Club-Spieler "Beliebig" auswählt. Außerdem soll der Bildschirm "Vereinskader", wenn in der Übersicht auf Mannschaft geklickt wird, nun die korrekten Statistiken auf der linken Seite anzeigen. Ebenso behebt EA den Fehler, dass einige Pro Club-Spieler nicht die korrekten Werte ihrer Pros sehen konnten. Das Update ist bereits für den PC erschienen, die Konsolen folgen in der Regel ein paar Tage später.

Video zum Thema
Aufstellungen erkennen und Schwächen ausnutzen- 20.01., 16:26 Uhr
FIFA 19: So besiegt Ihr Gegner mit Formationswechseln
Welche Formationen sind gut, wie erkennt Ihr sie und wie lassen sie sich kontern? Unser FIFA-19-Coach 'Bono' verrät, wie Ihr durch taktisches Wissen und den richtigen Einsatz von Formationen mehr Spiele gewinnt.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de