Quartett für die VBL Club Championship

Zwei FIFA-Profis nicht genug - die Borussia will mehr

von Christian Mittweg am 09.01.2019 um 21:32

Borussia Mönchengladbach sind zwei FIFA-Spieler nicht genug. Der Bundesligaverein plant für die VBL Club Championship ein größeres Engagement, das die doppelte Anzahl Profis enthält.

Die Borussia geht mit einem umfassenden Kader in die VBL-Saison.
Die Borussia geht mit einem umfassenden Kader in die VBL-Saison.
© kicker eSportZoomansicht

Am 8. Januar berichteten wir bereits über zwei eSportler von Borussia Mönchengladbach. Michael 'Phenomeno' Gherman und Stefan 'Topik' Beer treten zukünftig für den Bundesligaverein in FIFA an. Damit haben die Fohlen bereits genug Spieler für die anstehenden VBL Club Championship. Damit begnügt sich die Borussia aber nicht. Gegenüber kicker eSport verriet der Verein, dass in den kommenden Tagen eine Ankündigung folgen werde, in der das komplette FIFA-Team vorgestellt wird. Dazu zählen aber nicht nur Gherman und Beer, sondern noch zwei weitere Spieler.

Um wen es sich handelt, gab die Borussia noch nicht preis. Da 'Phenomeno' und 'Topik' bei der Spieler-Agentur KiNG eSports unter Vertrag sind, ist jedoch anzunehmen, dass die zwei zusätzlichen FIFA-Profis aus dem gleichen Hause kommen.

Mehr gleich besser?

Borussia Mönchengladbach ist nicht der erste Verein, der anlässlich der VBL Club Championship mehr FIFA-Spieler angestellt hat als nötig. Theoretisch würden zwei Profis reichen. Die Klubs scheinen das jedoch anders zu sehen. Neben der Borussia weisen auch Hannover 96, der 1. FC Nürnberg, FC Schalke 04, VfB Stuttgart, Hertha BSC und Hamburger SV einen Kader mit mehr als zwei FIFA-Spielern auf.

Ein möglicher Grund für das Handeln der Vereine ist die zusätzliche Flexibilität. Wenn ein Spieler mal nicht gut drauf ist oder keine Zeit hat, stehen schon Alternativen bereit. Zudem umfasst das VBL Club Champions-Format auch ein Doppel. Das ist in der aktuellen FIFA-Szene aber höchst ungewöhnlich und erfordert eine Menge Umdenken. An der Stelle könnte es sich lohnen, Doppelexperten im Team zu haben. Der große Kader bietet allerdings auch Konfliktpotenzial, wenn es darum geht, wer in den wichtigen Begegnungen ran darf.

TOTY 2019
FIFA 19 Team of the Year: Das sind die Karten
FIFA 19 Team of the Year: Das sind die Karten

Jedes Jahr veröffentlicht EA SPORTS das "Team des Jahres" in FIFA. Die Akteure, die darin aufgestellt werden, erhalten eine besondere Karte im Spiel. Jene ist viel besser als die vorherigen Versionen und entsprechend heiß begehrt. Diese elf Spieler sind 2019 dabei ...
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de