Internationales Interesse an deutschen FIFA-Spielern

Rogue und Sampdoria holen deutsche FIFA-Profis

von Christian Mittweg am 07.01.2019 um 18:24

Deutsche FIFA-Profis stehen auch bei internationalen Organisationen hoch im Kurs. Sampdoria Genua sicherte sich kurz vor dem FIFA eClub World Cup Leon 'blackarrow' Aussieker und Artac 'artigriezmann' Sinoplu fand ebenfalls ein international renommiertes Team.

'blackarrow' (l.) und 'artigriezmann' haben kurz vor dem FeCWC ein Team gefunden.
'blackarrow' (l.) und 'artigriezmann' haben kurz vor dem FeCWC ein Team gefunden.
© Sampdoria Genua/EA SPORTSZoomansicht

Sinoplu und Aussieker sind beide bei KiNG eSports unter Vertrag. Auf eine Verpflichtung eines großen Teams mussten die zwei bislang aber noch warten. Umso glücklicher gaben sich die ambitionierten FIFA-Profis nach ihrer Verpflichtung. "Ich hätte mir niemals erträumt, dass ich als erster deutscher Spieler für einen italienischen Verein spielen würde", hieß es von Genua-Neuzugang 'blackarrow', der im vergangenen Jahr bereits bei den kicker eSport Cups überzeugte. "Ich freue mich auf die Herausforderung und die Möglichkeit Rogue bei der Klub-WM zu repräsentieren", sagte derweilen 'artigriezmann', der fortan für Rogue spielt.

Klinsmann, Mustafi, Aussieker

Bei Sampdoria Genua tritt Aussieker in die Fußstapfen von Jürgen Klinsmann und Skhodran Mustafi. "Das ist doch einfach eine atemberaubende Geschichte. Hoffentlich kann ich ähnlich erfolgreich an der Konsole sein", kommentierte Aussieker. Den Grundstein für eine gute Zeit in Genua kann er schon vom 7. bis zum 11. Januar legen. Dann findet die Qualifikation des FIFA eClub World Cups statt. Bei dem Wettbewerb der weltbesten FIFA-Duos tritt 'blackarrow' mit seinem neuen Teamkollegen Mattia 'Lonewolf92' Guarracino an.

Im Team des Weltmeisters

'artigriezmann' ist schon der vierte FIFA-Spieler von Rogue. Auch der amtierende Weltmeister Mosaad 'MSDossary' Aldossary, sowie der Kanadier Nawid 'GoalMachine' Noorzai und Niklas 'NRaseck' Raseck sind bei dem von Steven Aoki unterstützten eSport-Team unter Vertrag. Trotz dieser vielen namhaften Profis ist Sinoplu beim FIFA eClub World Cup gesetzt. Rogue schickt ihn zusammen mit Landsmann 'NRaseck' in die Qualifikation.

Video zum Thema
FIFA-Mysterium- 04.01., 18:01 Uhr
FIFA 19: Das verschwundene Wunderkind Romano Schmid
Romano Schmid wechselte am 3. Januar von RB Salzburg zum SV Werder Bremen. In FIFA 19 ist das Nachwuchstalent allerdings nicht aufzufinden - weder bei seinem alten, noch bei seinem neuen Verein. Wir haben uns auf die Suche nach dem Österreicher gemacht.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de