Über Vertrauen und hartes Training

Plötzlich Weltklasse: Nürnbergs FIFA-Profi 'Hensoo'

von Christian Mittweg am 16.11.2018 um 15:39

Kai 'Hensoo' Hense ist einer der besten deutschen FIFA 19-Profis dieser noch jungen Saison. Das Besondere daran: Vor einem Jahr stand die Nummer 68 vom 1. FC Nürnberg nur in der zweiten oder dritten Reihe und schaute von dort aus zu, wie die Weltelite gegeneinander antrat.

Ein furioser Saisonstart in FIFA 19 lässt 'Hensoo' vom FeWC träumen.
Ein furioser Saisonstart in FIFA 19 lässt 'Hensoo' vom FeWC träumen.
© twitter.com/hensoo11Zoomansicht

Am 4. Oktober 2017 stellte der 1. FC Nürnberg die ersten zwei eSportler des Vereins vor: Daniel 'Bubu' Butenko und Kai 'Hensoo' Hense. Damals war Butenko ohne Zweifel der bekanntere Name. Die internationalen Auftritte hatten 'Bubu' in den Fokus gerückt. Die Absichten des Vereins schienen klar. Der Champion der Virtuellen Bundesliga in FIFA 16 sollte für die Erfolge sorgen, 'Hensoo' war das Nachwuchstalent.

Seit der Verpflichtung ist ein Jahr vergangen und für 'Hensoo' aber auch 'Bubu' war es keine erfolgreiche FIFA 18-Saison. Den beiden Spielern gelang es weder, sich für das Finale der TAG Heuer Virtuelle Bundesliga zu qualifizieren, noch nahmen sie an einem großen internationalen FUT Champions-Turnier teil.

Immerhin beim kicker eSport-Cup gelang 'Hensoo' ein Sieg. Trotz der durchwachsenen Spielzeit blickt der 20-Jährige freudig zurück auf die vergangenen dreizehn Monate. Insbesondere die gesammelten Erfahrungen schätzt 'Hensoo' heute: "Die erste Saison war ziemlich lehrreich, wenn auch nicht allzu erfolgreich. Dennoch konnte ich aus diesem Jahr viel mitnehmen, was ich in FIFA 19 definitiv besser machen möchte."

Der 1. FC Nürnberg stand trotz allem selbst in der trostlosen Saison seinen FIFA-Profis bei. "Der Verein vermittelt mir zu jeder Zeit das Gefühl, vollstes Vertrauen in mich und meine Fähigkeiten zu haben. Daher hatte ich auch nie das Gefühl, unter riesigem Druck zu stehen", so 'Hensoo'.

Umschwung mit FIFA 19

Das Vertrauen des Vereins zahlt sich nun aus. Fast zwei Monate nach dem Beginn der FIFA 19-Saison hat 'Hensoo' bereits mehr Erfolge eingefahren als in der gesamten vorangegangenen Spielzeit. Als einer von wenigen FIFA-Profis weltweit qualifizierte sich der Spieler vom 1. FC Nürnberg bereits für die ersten beiden FUT Champions Cups und das Partnerturnier im Dezember.

Damit befindet er sich in erlesener Gesellschaft. Dieses Kunststück gelang in Deutschland neben Hense nämlich nur den Bremern Michael 'MegaBit' Bittner und Mohammed 'Mo Auba' Harkous sowie Erhan 'Dr. Erhano' Kayman vom VfB Stuttgart. Und so bleibt auch 'Hensoo' nichts anderes zu sagen, als: "Die Saison läuft bisher sehr gut für mich!"

Hartes Training bringt die Quali

Henses Karriere als FIFA-Profi begann am 4. Oktober 2017.
Henses Karriere als FIFA-Profi begann am 4. Oktober 2017.
© 1. FC Nürnberg e.V.Zoomansicht

Seinen plötzlichen Erfolg schiebt 'Hensoo' auf sein "hartes Training", wie er betont. "Das heißt bei mir jede freie Minute in FIFA reinzustecken, um das Spiel auswendig zu lernen. Das kostet viel Zeit und manchmal auch viele Nerven, aber der Aufwand ist es wert." Auch der Wechsel auf FIFA 19 tat dem in NRW wohnhaften Profi gut.

"Die Neuerungen wie das Bewegen des Torwarts oder Timed Finishing bringen einen guten Skill Gap ins Spiel. Beides beherrsche ich sehr gut." Und man mag es kaum glauben, aber der eSportler schwört auf die häufig ignorierten Skill-Spiele in FIFA. Um die neuen Gameplay-Facetten zu lernen, seien diese ideal für ihn gewesen.

Auf die Weltbühne

Wie sehr sich das harte Training wirklich bezahlt gemacht hat, kann der 20-Jährige im Dezember unter Beweis stellen. Über eine Spanne von drei Wochen tritt 'Hensoo' bei den zwei ersten FUT Champions Cups sowie dem Partnerturnier an. Die drei Turniere sind sein Debüt auf Weltklasse-Ebene.

Hense formuliert seine Ziele daher zurückhaltend: "Ich befinde mich in einer guten Form und habe viele der Gegner, auf die ich dort treffe, bereits geschlagen. Es kommt allerdings auch auf Tagesform an. Daher sage ich mal bescheiden, dass ich am Ende unter den Top-8 stehen will."

Damit käme er seinem vorgegebenen Saisonziel einen großen Schritt näher: Die Teilnahme am Grand Final des FIFA eWorld Cup.

Video zum Thema
'Bono' macht's vor- 14.10., 16:44 Uhr
Die wichtigsten Tricks in FIFA 19
Wollt Ihr in FIFA 19 die gegnerische Abwehr im Nu überwinden, solltet Ihr die grundlegenden Tricks beherrschen. Welche das sind und wie sie funktionieren, erklärt Euch unser FIFA-Coach Alexander 'Bono' Rauch.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de