30 Spiele für alle

FIFA 19 Weekend League: Weniger Spiele, mehr Flexibilität

von Kristin Banse am 19.09.2018 um 11:25

Die Weekend League bleibt auch in FIFA 19 der wichtigste Modus für eSportler. Allerdings müssen sich Spieler in diesem Jahr auf einige markante Änderungen einstellen. So wird es nur noch 30 wöchentliche Partien geben und auch die Qualifikation funktioniert mit dem neuesten Teil anders.

EA SPORTS krempelt die Weekend League mit FIFA 19 vollkommen um.
EA SPORTS krempelt die Weekend League mit FIFA 19 vollkommen um.
© EA SPORTSZoomansicht

Im August kündigte EA SPORTS bereits an, Änderungen an der Weekend League vornehmen zu wollen. So sollte es in Zukunft keine Daily Knockout-Turniere mehr geben. Stattdessen wird die Qualifikation für die Weekend League über die sogenannten Division Rivals laufen, bei denen Ihr FUT Champions-Punkte sammelt. Diese könnt Ihr wiederum für die Qualifikation zur Weekend League einlösen.

Das Gute: Ihr habt die freie Wahl, an welcher Weekend League Ihr mit den Punkten teilnehmen wollt. Ihr könnt nun beruhigt eine oder gar mehrere Wochen auslassen. Das soll den Spielern eine höhere Flexibilität ermöglichen.

Weitere Details veröffentlichte EA SPORTS in der Nacht zu Mittwoch. So wird es in jeder Division einen Multiplikator geben: Je höher Euer Rang ist, desto schneller sammelt Ihr FUT Champions-Punkte.

Re-Qualifikation mit elf Siegen

Die Re-Qualifikation zur Weekend League wird es auch in diesem Jahr geben, wie EA SPORTS ankündigte. Elf Siege oder mehr werden dafür benötigt. Allerdings erhalten auch Ränge unter elf Siegen FUT Champions-Punkte, was die Qualifikation vereinfachen soll.

30 Partien auch für PC-Spieler

Die größte Änderung scheint allerdings, dass EA SPORTS die Weekend League-Spiele auf der Xbox One und PlayStation 4 von 40 Partien auf 30 reduziert. PC-Spieler haben in FIFA 19 hingegen mehr Matches zu bestreiten: Hier erhöht EA die Anzahl von 25 auf 30. Allerdings können sich PC-Spieler nun über dieselben Ränge und Belohnungen wie auf der Xbox One und PlayStation 4 freuen.

Champions Channel und Form

Schlussendlich kündigte der Entwickler Änderungen am Champions Channel an. So wird nun genauestens angezeigt, welche Tasten ein Spieler wann gedrückt hat. Zusätzlich lässt sich nun auch vor- und zurückspulen.

EA erklärte auch noch einmal, wie das Matchmaking in der FIFA 19-Weekend League funktionieren wird. So gibt es ein verstecktes Ranking, dass der Entwickler "Form" nennt. Je nachdem wie Ihr in der Weekend League performt, geht Eure Form nach oben oder unten. Habt Ihr beispielsweise drei Partien gewonnen und zwei verloren, liegt euer Form-Wert bei +1. Basierend darauf verspricht EA, dass Ihr nur gegen Spieler antretet, die einen ähnlichen Form-Wert haben. Je höher dieser ist, desto schwieriger sind dementsprechend auch die Gegner. Allerdings wird der Form-Wert nach jeder Weekend League zurückgesetzt, sodass Euch jede Woche ein Neuanfang bevorsteht.

Video zum Thema
Simpler Trick, nette Finte- 17.09., 16:11 Uhr
FIFA 19: Per Drag Back den Gegenspieler verladen
Ein simpler Trick, der in keiner Kiste fehlen darf: der Drag Back. Mit dieser netten Finte lassen sich die Gegenspieler vor allem auf engstem Raum leicht verladen. In FIFA 19 könnt Ihr den Drag Back auch wieder ganz einfach umsetzen - wie, erfahrt Ihr in unserem Tutorial.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de