Neue Spieler, neue Vereine?

Vertrag beendet: 'Agge' und 'Boras' verlassen Hashtag United

von Nicole Lange am 13.09.2018 um 18:57

Mit einem überraschenden Statement gab Hashtag United-Gründer Spencer Owen die Beendigung der Zusammenarbeit mit den beiden FIFA-Spielern August 'Agge' Rosenmeier und Ivan 'Boras' Lapanje bekannt. Begründet wurde dies mit unterschiedlichen Vorstellungen die Zusammenarbeit betreffend.

Zusammenarbeit beendet: 'Agge' (li.) und 'Boras' verlassen Hashtag United.
Zusammenarbeit beendet: 'Agge' (li.) und 'Boras' verlassen Hashtag United.
© kicker eSportZoomansicht

"Diese Jungs sind absolute Legenden", mit diesen Worten beginnt Spencer Owen sein Statement, das die Aufkündigung der Zusammenarbeit zwischen dem Verein Hashtag United und den beiden FIFA-Spielern 'Agge' und 'Boras' einleitet. Es seien nicht nur gute Spieler sondern auch Freunde. Daher seien es auch traurige Neuigkeiten. Der Grund für die Beendigung sei die Ausrichtung des Vereins. Spencer Owen machte schon immer klar, dass bei Hashtag United die Unterhaltung über dem Erfolg steht. Dies ist auch der Grund, weshalb man sich von den Spielern trennen müsse.

Man wolle die Spieler lokal ansiedeln und so viel Inhalte wie möglich produzieren. Dies sei mit Rosenmeier und Lapanje nicht in diesem Umfang möglich. Man habe darüber gesprochen und beide Spieler hätten klar gemacht, dass sie in ihren Ländern bleiben wollen. Bei Rosenmeier ist das Dänemark und bei Lapanje Schweden. "Sie wollen in ihren Ländern bleiben und die Optionen ausloten, was wir absolut respektieren, obwohl es hart ist", so Owen.

Für die kommende FIFA 19-Saison müssen sich nun beide Parteien neu orientieren. Owen kündigte in seinem Statement auch schon an, dass man neue Spieler in Kürze vorstellen wolle. Auch 'Agge' verspricht, bald mehr über seine Zukunft zu verkünden.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de