Neue Hoffnungsträger

L4K baut Lineup aus - eSR holt Brasilianer

von Nicole Lange am 15.08.2018 um 12:10

L4K versucht derzeit talentierte Spieler in sein Roster zu holen. Die eSport-Organisation hat sich in der Vergangenheit schon einige interessante Spieler an Land gezogen und will nun mit 'Selim_194' den nächsten Schritt machen.

'Selim_194' ist der neue Hoffnungsträger bei L4K.
'Selim_194' ist der neue Hoffnungsträger bei L4K.
© kicker eSportZoomansicht

Große internationale Namen findet man derzeit noch nicht bei L4K. Die Organisation hat es eher auf die Talente abgesehen und versucht aus der zweiten Reihe Spieler nach vorne zu bringen. Dass dies im Haifischbecken von Agenturen, Vereinen und größeren Organisationen nicht so einfach ist, ist spätestens seit der Verkündung von Mesut Özil klar. Doch auf der anderen Seite waren die Chancen für talentierte Fußball-eSportler selten besser, als zu dieser Zeit. Das eine Organisation wie L4K sich nicht alleine in diese Ellbogengesellschaft stürzt, ist daher ein logischer Schritt. Ein Zweckbündnis mit der Spieleragentur eSportsRepurtation (eSR) soll der Organisation nun einige Spieler vermitteln. Eine Win-win-Situation, denn so bekommen die eSportler Spielpraxis und werden langsam aufgebaut.

"Wir schätzen die familiäre Atmosphäre und die professionelle Arbeit bei L4K", lobt Joshua Begehr, der bei eSR die Director eSports-Position bekleidet, die Arbeit der Organisation. "Und wir sind deshalb der Überzeugung, dass L4K genau der richtige Schritt für Selim ist, bei seinem Weg an die Spitze der FIFA-Szene". Mit Selim ist der 23-jährige Femi Selimi gemeint, der nun bei LK4 als Neuzugang präsentiert wurde. Auf internationaler Bühne war er bereits in den FUT Global Finals in Barcelona in Erscheinung getreten. Für die kommende Saison sollen u.a. die Playoffs der Virtuellen Bundesliga ein Ziel sein. Es wird vermutlich nicht der letzte Spieler gewesen sein, den eSR an L4K vermittelt.

Selecao als Vorbild

Mit Pedro 'PResende' Resende Soares und Josaci 'JSSF107' Santana de Sena Filho hat sich die Spieleragentur nun zwei weitere FIFA-Spieler ins Boot geholt. Die beiden Brasilianer konnten sich beim FeWC in London, unter die besten 16 auf der Xbox One spielen, und sollen auch in der kommenden Saison die Weltspitze angreifen. "Bei eSR werden Pedro und Josaci hundertprozentige Unterstützung erhalten, damit sie weltweit weiter so erfolgreich sind wie möglich und sich immer wohl in ihrem Umfeld fühlen", so Begehr. Man wolle mit den beiden Südamerikanern daran arbeiten "mindestens ebenso viele Erfolge für ihr Land zu erringen, wie die brasilianische Fußballnationalmannschaft."

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de