"Die Entscheidung fiel mir leicht"

Vincent Mäder: Der KFC-Neuzugang im Interview

von Nicole Lange am 15.05.2018 um 12:08

Als frischgebackener eSportler vom KFC Uerdingen, wird Mäder in der Öffentlichkeit nun vermutlich präsenter sein. Wir haben den 22-Jährigen im Interview und sprechen mit ihm darüber, was sich als eSportler verändert und wie er beim KFC einschlagen will.

Vincent Mäder (li.) ist der Neuzugang beim KFC Uerdingen. Wir sprechen mit ihm über seine Verpflichtung und Ziele.
Vincent Mäder (li.) ist der Neuzugang beim KFC Uerdingen. Wir sprechen mit ihm über seine Verpflichtung und Ziele.
© KFC UerdingenZoomansicht

kicker eSport: Hallo Vincent, nochmal Glückwunsch zur Verpflichtung. Hast Du lange überlegt, als die Anfrage kam?
Vincent Mäder: Nein, da ich nicht gerade glücklich war bei meinem alten Verein, fiel mir diese Entscheidung recht leicht.

kicker eSport: Warst Du Fan vom KFC oder stehst Du mit dem Verein irgendwie in Verbindung?
Mäder: Nein stand ich nicht, aber seitdem ich FIFA-Spieler für den KFC bin, gibt es für mich keinen anderen Verein mehr.

kicker eSport: Jetzt bist Du in der Szene kompetitiv noch nicht so in Erscheinung getreten. Wie sehen Deine sportlichen Ziele aus?
Mäder: Wie ich schon dem KFC berichtet habe, bin ich ein Typ, der ungern verliert. Daher ist für mich ganz klar das Ziel, einer der Besten zu werden und ganz oben mitzuspielen.

kicker eSport: Als Spieler eines Vereins steht man mehr im Rampenlicht. Wie gehst Du damit um?
Mäder: Es ist definitiv ein neues Gefühl für mich. Man bekommt sehr viel Aufmerksamkeit, aber dadurch merke ich, dass sich hartes Training auszahlt.

Einer der Besten werden und ganz oben mitspielen.Vincent Mäder

kicker eSport: Was hat sich ansonsten bei Dir verändert, seitdem Du bei Uerdingen unter Vertrag bist?
Mäder: Wenn ich richtig überlege, hat sich bei mir gar nichts verändert, aber ich bin gespannt, was alles noch so ansteht.

kicker eSport: Wo siehst Du Dich in einem Jahr?
Mäder: Ein Jahr ist viel Zeit, um zu trainieren! Und der weiß, vielleicht sieht man mich dann auf der Bühne mit dem KFC Logo auf der Brust.

kicker eSport: Wie würdest Du Dich als Spieler und Deinen Spielstil beschreiben?
Mäder: Ich bin ein Spieler, der den Gegner kommen lässt und sich mehr auf den defensiven Teil konzentriert. Wenn ich sehe, dass sich eine Chance ergibt zu kontern, nutze ich diese auch eiskalt aus! Meine Stärke liegt also in meiner Verteidigung, das macht bei FIFA einiges aus.

kicker eSport: Musst Du Dein Training jetzt umstellen und wird sich für Dich im Hinblick auf Deine Tätigkeit beim KFC etwas ändern?
Mäder: Da ich schon länger in Kontakt mit Teamleiter Tim Heckenkamp bin, muss ich an meinem Training nichts ändern. Tim und ich trainieren schon seit einigen Monaten zusammen.
kicker eSport: Danke für das Interview!

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de