PSG erweitert FIFA-Kader

FIFA 18: PSG kauft weiter ein - 'RocKy' geht nach Paris

von Kristin Banse am 24.04.2018 um 12:35

Paris Saint-Germain (PSG) verpflichtet den nächsten FIFA-Profi für die eigene eSport-Mannschaft: Der Franzose Corentin 'RocKy' Chevrey streift ab sofort das Trikot des Hauptstadtklubs über und will in den kommenden Monaten an seine Erfolge anknüpfen, wie der Verein am Montagabend bekannt gab.

Der Franzose Corentin 'RocKy' Chevrey wechselt von Vitality zu PSG.
Der Franzose Corentin 'RocKy' Chevrey wechselt von Vitality zu PSG.
© kicker eSportZoomansicht

"Es ist eine Ehre für mich, für einen so großartigen Klub wie Paris Saint-Germain zu spielen", heißt es von dem 20-Jährigen in der offiziellen Ankündigung. "Es ist eine Herausforderung und ich hoffe, so viele Titel wie möglich im PSG-Trikot gewinnen zu können." Nach einer mehrmonatigen FIFA-Pause wolle der Franzose nun wieder angreifen und an seine ehemaligen Erfolge anknüpfen. In der französischen FIFA-Liga Orange e-Ligue 1 belegte er den zweiten Platz, von der FUT-Weltmeisterschaft 2017 in Berlin fuhr er sogar als Weltmeister zurück nach Hause. Und tatsächlich scheint 'RocKy' auf dem besten Weg zurück an die Spitze zu sein: Erst vor wenigen Tagen schaffte er es in die französische FIFA eSport-Nationalmannschaft, wie kicker eSport berichtete. Zusätzlich hat er am kommenden Wochenende beim Frühlingsfinale der Orange e-Ligue 1 die Chance auf den nächsten großen Titel.

Das FIFA-Team im Überblick

Chevrey ist somit der sechste FIFA-Spieler bei Paris Saint-Germain. Zu Beginn des eSport-Engagements im Oktober 2016 verpflichtete der französische Erstligist August 'Agge' Rosenmeier und Lucas 'DaXe' Cuillerier. Im April 2017 kam dann das brasilianische Talent Rafael 'Rafifa13' Fortes hinzu, danach folgten im Juli der Amerikaner Gordon 'Fiddle' Thornsberry und im August Ahmed 'AaMeghessib' Al-Meghessib aus Katar. Der erste Abgang folgte dann im September, als Superstar 'Agge' den Hauptstadtklub verließ und zu Hashtag United wechselte. Ein Ersatz war mit Johann 'ManiiKa' Simon allerdings schnell gefunden.

Von Schalke über PSG und ManCity bis Valencia
Diese Sportklubs sind im eSport am Start!
Diese Sportklubs machen eSport!

Langsam aber sicher ist ein Trend im eSport nicht mehr zu übersehen: Immer mehr klassische Sportvereine steigen in den elektronischen Wettbewerb ein. Wir stellen Euch alle Klubs vor, die bereits eSportler unter Vertrag haben!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de