Wolves E-Academy

VfL Wolfsburg auf der Suche nach Talenten

von Nicole Lange am 27.03.2018 um 18:44

Die Wölfe suchen neue eSportler. Nachwuchsspieler können sich jetzt für die Wolves E-Academy anmelden. Auf lange Sicht will der Bundesligist so ein eigenes Wolves E-Academy-Team aufbauen und FIFA-Talente fördern.

VfL Wolfsburg auf der Suche nach Talenten
VWolves E-Academy: fL Wolfsburg auf der Suche nach Talenten
© VfL WolfsburgZoomansicht

Das Scouting soll sich über einen längeren Zeitraum erstrecken und die angehenden eSportler müssen mehrere Phasen durchlaufen. Allerdings ist es dann noch nicht vorbei, denn wer die Vorrunden meistert, kommt ins große Finale, das vom 25. bis zum 27. Mai in Wolfsburg stattfindet. Dort sollen die 16 Anwärter dann von einer Jury bewertet werden. Am 4. April findet das erste Online-Turnier statt. Alle weiteren Infos gibt es auf der offiziellen VfL-Seite.

Im Mai 2015 hatte der Verein seinen eSport-Einstieg bekannt gegeben. Seitdem ist der VfL im eSport mit Timo Siep und Benedikt Saltzer sehr erfolgreich unterwegs. Beide Spieler können in FIFA beachtliche Erfolge vorweisen. Mit dem Nachwuchs will der Bundesligist nun sein Engagement weiter ausbauen. Ein nachvollziehbarer Schritt, wenn man bedenkt, wie lange das Team schon im eSport unterwegs ist. Der VfL ist aber nicht der einzige Verein, der jetzt seinen Nachwuchs ranziehen will. Auch die Hertha hat vor Kurzem den Ausbau der eSport-Akademie angekündigt. In Deutschland scheinen die Vereine auf Nachhaltigkeit zu setzen und vor allem den jungen Spielern Perspektiven zu bieten.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de