Deutscher eSportler wechselt auf die Insel

Manchester City verpflichtet Kai 'deto' Wollin

von kai am 09.03.2018 um 11:49

Kai 'deto' Wollin wird neuer FIFA-eSportler bei Manchester City. Der Premier League-Verein hat den Deutschen für laufende Saison verpflichtet. Damit ist das Rätselraten um einen der besten FIFA-Spieler der Welt beendet und das Ziel ist auch schon klar - die Global Series Playoffs.

Kai 'deto' Wollin wird der neue eSportler bei Manchester City.
Kai 'deto' Wollin wird der neue eSportler bei Manchester City.
© Manchester CityZoomansicht

Für Kai Wollin ist dieser Deal der bisher größte Schritt in seiner Karriere. In der Vergangenheit gab es bereits einige Spekulationen um den amtierenden FIWC PlayStation Weltmeister. Unter dem Management von eSportsReputation hatte der 29-Jährige zu alter Stärke zurückgefunden und soll seine starke Form bei den Citizens nun weiter ausbauen.

Das Ziel steht auch schon fest. Im April soll 'deto' den Verein im FUT Champions Cup repräsentieren und dort natürlich auch die Qualifikation für die Playoffs schaffen. "Ich darf mit Fug und Recht sagen, dass Kai der erfahrenste und auch erfolgreichste aktive FIFA Spieler der Welt ist", sagt Joshua Begehr, Director eSport bei eSportsReputation und langjähriger Begleiter von Wollin.

"Kai hat seine erste Weltmeisterschaft bereits 2007 gespielt und seine Erfahrung ist ein einzigartiger Zugewinn für jeden Topverein, der dauerhafte und möglichst starke Strukturen im FIFA eSports aufbauen will. Manchester City gibt Kai die Möglichkeit, sogar noch weiter zu wachsen und wir als eSportsReputation werden ihn natürlich weiterhin in seiner Laufbahn begleiten und gemeinsam noch mehr erreichen!"

Vorfreude auf einen der besten Spieler der Welt

Wollin wird bei Manchester City zusammen mit Chris Holly, Marcus Gomes und Marcus Jorgensen der vierte eSportler im Team sein. Damit ersetzt der Deutsche auch Kieran 'Kez' Brown, der zeitgleich mit der Ankündigung Wollins seinen Abschied bekannt gab. Wohin es ihn verschlägt, ist aber noch nicht bekannt.

Für Wollin bedeutet der Wechsel zu Manchester City jetzt noch mehr Rampenlicht, denn der Verein hat schon große Pläne: "Wir freuen uns darauf, Deto für Manchester City bei Turnieren und Fan-Events auf der ganzen Welt zu sehen", kündigt Nuria Tarre, Chief Marketing Officer der City Football Group an. "Er hat bereits bewiesen, dass er mit den besten Spielern mithalten kann, daher können wir es nicht abwarten, zu sehen wie er sich weiterentwickelt."

Ich bin unglaublich stolz, es gibt keine Worte, um meine Freude wirklich zu beschreiben.Kai 'deto' Wollin

"Ich bin unglaublich stolz, es gibt keine Worte, um meine Freude wirklich zu beschreiben und ich kann es kaum erwarten, zu beginnen", verkündet Wollin in seinem ersten Statement im Trikot seines neuen Vereins. "Ich werde diesem ehrenwerten Verein alles geben, was ich zu bieten habe, beginnend mit dem nächsten FUT Champions Cup in Manchester!" Dazu wird Wollin auch schon bald Gelegenheit bekommen. Vom 13. bis 15. April findet der zweite Cup statt.

Von Schalke über PSG und ManCity bis Valencia
Diese Sportklubs sind im eSport am Start!
Diese Sportklubs machen eSport!

Langsam aber sicher ist ein Trend im eSport nicht mehr zu übersehen: Immer mehr klassische Sportvereine steigen in den elektronischen Wettbewerb ein. Wir stellen Euch alle Klubs vor, die bereits eSportler unter Vertrag haben!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de