Stolzer Preis für FUT-Karten

FIFA 18-Umfrage ergibt: Ikonen kosten fast 1.000 US-Dollar

von Christian Mittweg am 14.02.2018 um 18:23

Ikonen gehören zu den begehrtesten Spielern in FIFA 18. Doch wie viel kostet es, einen der Stars aus vergangenen Tagen zu ziehen? Fast 1.000 US-Dollar! Das ergab eine Umfrage unter Spielern über das Pack- und Kaufverhalten in FIFA.

Teurer Spaß! Um eine Ikone zu ziehen, muss man fast 1.000 Euro ausgeben.
© kicker eSportZoomansicht

Um herauszufinden, wie viel ein Spieler durchschnittlich in FIFA 18 ausgibt, startete Jonas, der in dem Forum Reddit auch unter dem Namen 'Greninja55' bekannt ist, eine Umfrage. Über 1.200 Leute nahmen innerhalb von acht Tagen teil und gaben Auskunft über ihr Pack- und Kaufverhalten in FIFA 18. Das Ergebnis: Im Durchschnitt gibt ein FIFA-Spieler rund 187 US-Dollar für FIFA-Points aus.

Von allen Befragten gab es 248 Personen, die aus ihren Packs eine Ikone gezogen hatten. Wird das nun mit den durchschnittlichen Ausgaben und Personen verrechnet, kommt heraus: 931 US-Dollar wurden durchschnittlich ausgegeben, um in den Besitz einer Ikone zu kommen - so viel kostet auch ein hochwertiges neues Smartphone oder ein Fernseher. Zudem sei gesagt, dass die meisten FIFA-Spieler durch Squad Building Challenges oder FUT Champions an zusätzliche Kartenpackungen kommen. Der eigentliche Durchschnittspreis einer Ikone liegt daher hochgerecht sogar über 1.000 US-Dollar.

Käufer sind unzufrieden

Die Umfrage umfasste auch eine Angabe, wie zufrieden die Spieler mit den Packs in FIFA Ultimate Team sind. Von null bis sechs, wobei null die schlechteste und sechs die beste Wertung ist, konnten die Leute abstimmen. Das Ergebnis: Die durchschnittliche Bewertung lag bei 2,73. Zusammenfassend lässt sich daher sagen, dass die meisten Spieler eher unzufrieden mit den Packs in FIFA 18 sind.

Der Frust drückte sich auch in den Endfazits der Befragten aus. "Fast jedes Mal, wenn ich ein Pack öffne, weiß ich bereits vorher, dass nichts Gutes drin sein wird", hieß es von einem Spieler. Mit dieser Meinung stand er nicht allein. Ein weiterer Umfrage-Teilnehmer zeigte eine ähnliche Gemütslage: "Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie hoch die Verlockung, einen guten Spieler zu ziehen, für ein kleines Kind ist. Ich bin jetzt 25, und auch für mich ist es noch reizvoll, obwohl ich weiß, dass der Ertrag es nicht wert ist."

Ein Wunsch der Spieler kam dabei vermehrt auf. EA solle offenlegen, wie wahrscheinlich es ist, bestimmte Spieler zu ziehen. So wären alle Interessierten informiert und könnten entscheiden, ob es ihnen das Risiko wert ist.

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de