Die Spieler im Überblick

FIFA 18 Team of the Year: Abwehrspieler und Keeper

von Nicole Lange am 18.01.2018 um 09:46

Nun ist das Team of the Year (TOTY) komplett. Am Mittwochabend hat EA SPORTS die Abwehrspieler und den Keeper des Jahres veröffentlicht. Diesmal gibt es sogar eine kleine Überraschung in der Auswahl. Mittlerweile sind die virtuellen Kicker in FIFA Ultimate Team (FUT) für 48 Stunden erhältlich.

Der Rest des TOTY: Die Abwehrspieler und der Keeper.
Der Rest des TOTY: Die Abwehrspieler und der Keeper.
© EA SPORTSZoomansicht

Das Team steht, alle Positionen sind von der Community gewählt. Am Montag gab es die Stürmer, am Dienstag waren die Mittelfeldspieler dran und am Mittwoch komplettieren die Abwehrspieler und der Torwart die Team des Jahres-Aufstellung.

Sergio Ramos - die Abwehr ist sein

Sergio Ramos ist aufgrund der Ikonen etwas ins Hintertreffen geraden. Mit seiner TOTY-Karte ist der Spanier aber wieder voll im Rennen. +10 auf Geschwindigkeit (86) und Defensive (98) sind schon ein Brett. Des Weiteren kommt Ramos jetzt auf einen Passwert von 88 (+17) und einen Physiswert von satten 96 Punkten. Im Vergleich zu seiner normalen FUT-Karte sind das auch nochmal +13. Interessant sind jetzt auch sein Dribbling und der Schusswert mit 89 bzw. 79 Punkten. Die Gesamtwertung des Real Madrid-Spielers schraubt sich dadurch auf 97 und ist damit nochmal sieben Punkte besser im Vergleich zur normalen Variante.

Leonardo Bonucci - kräftiger Innenverteidiger

Bonucci ist zwar nun auch ein TOTY-Spieler, muss in seinen Werten aber einige Abstriche machen. Mit einer Geschwindigkeit von 80 ist er fix unterwegs, aber im Vergleich zu anderen sehr guten Innenverteidigern nicht wirklich besser. Interessant sind dagegen seine Defensiv- (97) und Physis-Werte (96). Damit steht er Ramos fast in nichts nach. Als Spieleröffner ist er ebenfalls sehr gut zu gebrauchen und sogar besser als der Real Madrid-Spieler. 92 Punkte hat Bonucci in seinem Passwert.

Das Dribbling liegt bei 80 Punkten und sein Schusswert bei 72, also wieder etwas schwächer. Ansonsten ist der AC Mailand-Verteidiger aber eine interessante Alternative und hat im Vergleich zu seiner normalen FUT-Karte acht Punkte mehr auf seiner TOTY-Karte und kommt auf eine Gesamtwertung von 96.

Marcelo - der Community-Liebling

Der Linksverteidiger von Real Madrid war schon immer ein besonderer Liebling der Community, daher ist es nicht verwunderlich, dass er es auch in die TOTY-Aufstellung geschafft hat. Der Brasilianer hat vier Sterne auf dem schwachen Fuß und vier in der Spezialbewegung. Das alleine macht ihn schon sehr interessant. Seine Geschwindigkeit (90) und sein Defensivwert (92) sind ebenfalls nicht zu verachten. Gleiches zählt für seine Physis, die mit 91 Punkten zu buche schlägt.

Hinzu kommt noch ein Dribbling von 95 und ein Schusswert von 79, die einzige Schwäche, wenn man das überhaupt sagen kann. Dennoch, Marcelos Gesamtwertung (94) machen den Linksverteidiger zu einem absoluten Topspieler, der nicht nur in der Abwehr unüberwindbar scheint, sondern auch nach vorne einige Akzente setzen kann.

Dani Alves - die Überraschung auf rechts

Valencia war wohl der stärkste Konkurrent auf dieser Position, aber am Ende hat jetzt Dani Alves die TOTY-Karte bekommen. Der Brasilianer hat vor allem beim Geschwindigkeitswert zugelegt. Von 82 auf 93 - das war auch notwendig, damit er als Alternative in der Abwehr eingesetzt werden kann. Ebenso zugelegt hat der PSG-Spieler im Physis-Wert. 14 Punkte mehr bedeuten ein schöne 80 auf der Karte des Rechtsverteidigers.

Hinzu kommt noch sein Defensivwert, der auf 88 gestiegen ist und sein Schusswert, der ebenfalls mit 14 Punkten ein starkes Plus bekommen hat und nun bei 82 steht. Sein Passwert hat sich dagegen auf 93 verbessert und ist somit um zwölf Punkte gestiegen. Mit einer Gesamtwertung von 93 ist er nun ein perfekter Vorbereiter.

David De Gea - wer sonst

Im Tor gibt es keine Experimente. Der beste Keeper ist und bleibt auch bei der TOTY-Wahl David De Gea. Der Spanier ist im Tor fast schon eine Legende und verdrängt in FUT sogar Manuel Neuer und jede Ikone. Die 97er-Gesamtwertung spricht Bände. Reflexe 98, Sprungkraft 97 und der Abstoß liegt bei 95 Punkten. Nicht zu vergessen der 92er-Wert im Positionsspiel und die 92er-Ballsicherheit. Besser geht es schon fast nicht mehr.

Das größte Plus hat er jedoch in der Geschwindigkeit bekommen. Die lag in seiner normalen Version bei 57 und war etwas mau. Mit +15 liegt der Wert jetzt bei 72 Punkten und damit im grünen Bereich. Der Keeper von Manchester United ist ein Traum für jedes Team und wird vermutlich auch für manche Spieler ein Traum bleiben, aber der Preis der normalen FUT-Karte könnte nun runtergehen und das ist wiederum die Chance für die Spieler, die sich den TOTY-Keeper nicht leisten können.

So haben sich die Ultimate Team-Karten verändert
Seit FIFA 10: Die FUT-Karten im Wandel der Zeit
Von FIFA 10 bis FIFA 18

Acht Jahre FIFA Ultimate Team: Seit Beginn des beliebten Modus hat sich auch am Design der Karten einiges getan. Wir werfen einen Blick zurück und auch auf das neunte Jahr mit FIFA 18 voraus.
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de