Youngster 'YimmieHD' als Ersatz

Feyenoord und 'QuintenX' trennen sich

von Hauke van Göns am 18.12.2017 um 17:39

Der Start für Quinten 'QuintenX' van der Most in die FIFA-18-Saison lief nicht wie erwartet. In der Weekend League blieb er hinter den Erwartungen zurück und konnte sich im November nicht für den ersten FUT Champions Cup qualifizieren. Kurz vor dem Jahreswechsel gehen er und sein bisheriger Arbeitgeber Feyenoord Rotterdam nun getrennte Wege, wie am Freitag bekanntgegeben wurde.

Quinten 'QuintenX' van der Most kam im Januar 2017 zu Feyenoord Rotterdam.
Quinten 'QuintenX' van der Most kam im Januar 2017 zu Feyenoord Rotterdam.
© kicker eSportZoomansicht

Rund elf Monate trug der Niederländer das Trikot der Rotterdamer und konnte sich unter anderem unter die besten fünf Xbox-One-Spieler bei der vergangenen FUT Champions Series in Berlin spielen. Auch in der nationalen eDivisie gehört er zu den Leistungsträgern und wurde in der abgelaufenen Saison Vizemeister. In letzter Zeit blieben die Erfolge allerdings aus, sodass in der zweiten Hälfte der neuen Saison des niederländischen Wettbewerbs Teamkamerad Jaey 'JaeyD' Daalhuisen an seiner statt in der eDivisie startete. Zwei Monate nach dem FIFA-18-Release twitterte 'QuintenX' rückblickend: "Ich bin sehr unzufrieden mit mir, da ich nicht schlecht spielte, sondern in wichtigen Spielen taktische Fehler gemacht habe." Auf eine Anfrage von kicker eSport reagierte van der Most zunächst nicht.

Feyenoord erklärte auf seiner Webseite zum Abgang von van der Most, dass der 19-Jährige sich nach der Klubentscheidung zugunsten von 'JaeyD' entschloss, den Verein zu verlassen. Als Antwort auf den Abgang verpflichtete der niederländische Klub den 18-jährigen Jimmy 'YimmieHD' Donkers, der mit einem 41. Rang im abgelaufenen Qualifikationsmonat der Weekend League auf sich aufmerksam machte.

In der NGL Championship wurde Quinten van der Most in der regulären Saison Dritter, womit er sich für das Upper Bracket der Playoffs qualifizierte. Der Spot verbleibt allerdings beim Verein, der sich nun aussuchen muss, ob er 'JaeyD' oder 'YimmieHD' in die Endspiele schickt.

Video zum Thema
Alle Infos zum hochkarätigen Event- 18.05., 17:34 Uhr
NGL Euro Championship: So funktioniert das Turnier
In den kommenden 18 Wochen treten neun der besten Fußballklubs und ein Wildcard-Gewinner bei der NGL Euro Championship auf dem virtuellen Rasen gegeneinander an. Ein Preisgeld von 10.000 Euro wartet auf die Teilnehmer. Doch der Weg zum Sieg wird alles andere als leicht – Wir erklären Euch das Format von der Gruppenphase bis hin zu den Play-offs.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de