Erneut Änderungen am Gameplay

FIFA 18 Title Update passt Pro Club und Gameplay an!

von Nicole Lange am 30.11.2017 um 13:36

15.11., 24.11., 30.11. - wöchentlich kommen nun neue Updates für FIFA 18. EA SPORTS hat am Donnerstag erneut ein weiteres Title Update angekündigt, das erst mal für PC erscheint und sich vor allem den Ultimate Team-Modus vornimmt. Aber auch das Gameplay und der Pro Club haben Anpassungen erhalten.

Ein neues Title Update bringt Pro Club- und Gameplay-Änderungen.
Ein neues Title Update bringt Pro Club- und Gameplay-Änderungen.
© EA SPORTSZoomansicht

Wann der Patch für die Konsolen kommt, ist noch nicht bekannt. Das Titel Update geht einige Fehler im Gameplay an, die vorwiegend durch den Keeper verursacht wurden. Wenn der Keeper beispielsweise ein Tor macht, soll das Spiel nicht einfrieren beim Jubeln. Ebenso soll der Torjubel auch nicht mehr abbrechen, was wohl auch hin und wieder passiert ist. Und wenn man den Sprintknopf gedrückt hält, steht der Torwart schnell wieder auf, wenn er auf dem Boden liegt und den Ball hält.

Hinzu wurden auch Fehler in den Skill-Spielen behoben. So steuerte man manchmal den falschen Spieler. Ebenso hat EA in der Übungsarena den Bug behoben, das sich der Spieler beim Jonglier-Trick in Luft auflöste und die standardmäßigen FIFA-Trainer-Einstellungen für das Intro-Match wurden aktualisiert, um sowohl Bewegung als auch Mechanik anstelle von Bewegung anzuzeigen.

Pro Club und FUT

Pro Club Freundschaftsspiele wurden von EA jetzt auch nochmal überarbeitet. Abbrüche, die verursacht wurde, wenn Kapitäne oder Spieler gerade die Kapitänsberechtigung auf einen anderen Spieler übertragen hatten. Daraus resultierte auch der Absturz, nachdem sie einen anderen Verein in einigen Situationen zu einem Spiel in Pro-Klub-Freundschaftsspielen eingeladen hatten.

Auch der FIFA Ultimate Team Modus bekommt weitere Änderungen und diese betreffen u.a. den FUT Champions Channel und dabei vor allem die Abspielfunktionen des Players. Hinzu wurde das FIWC Stadium in FeWC Stadium umbenannt, was an der Umstrukturierung des Turniers liegt.

Weitere Änderungen in FUT sehen wie folgt aus:

- FUT-Aufstellungen mit Standardtaktikwerten, die fälschlicherweise auf über 100 gesetzt wurden, wurden auf die normalen Standardwerte zurückgesetzt.
- Ein visuelles Problem, bei dem manchmal das Trikot mit dem ein Spieler spielen wollte, nicht das Trikot ist, das der Gegner im FUT Online-Modus sieht.
- Das FUT Squad Battles Featured Squad-Bild wird nach dem schnellen Übergang durch die Bildschirme nicht ordnungsgemäß geladen.
- Der Countdown-Timer des Pausenmenüs wurde manchmal während der Wiedergabe eines FUT Champions-Channel-Replays angezeigt.
- Die Liste der Teamaufstellungen wird manchmal am Anfang einer FUT Champions Channel-Replays angezeigt.
- Das Elfmeterschießen-Tutorial zeigte sich manchmal während eines Elfmeterschießens in einer Wiederholung des FUT Champions-Channels.
- Zu guter Letzt wurden auch noch einige 2D Porträts mancher Spieler aktualisiert

Ein Deutscher auf Platz 1
FIFA 18: Die besten Distanzschützen im Spiel

30 Meter Torentfernung, einmal gut Maß genommen, geschossen und der Ball zappelt im Netz. Diesen 15 Kickern macht beim Thema Distanzschüsse in FIFA 18 niemand etwas vor. Deutschland ist dabei gut vertreten und ein Nationalspieler belegt sogar den ersten Rang.
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de