Machen Pelé & Co. das Spiel kaputt?

FIFA 18: Was Schalkes Profis über Ikonen denken

von Nicole Lange am 28.11.2017 um 07:57

EA SPORTS hat für den FIFA Ultimate Team-Modus legendäre Spieler wie Pelé, Lothar Matthäus oder Diego Maradona etabliert. Vorher nur auf der Xbox spielbar, fanden die Icons in FIFA 18 nun auch erstmals auf der PS4 Einzug. Beide Plattformen sind für den eSport elementar wichtig, aber nicht jeder kann sich die Ikonen leisten. Wir haben bei Schalkes eSportlern 'Tim Latka' und 'Idealz' nachgefragt.

Fluch oder Segen? Die Schalke-eSportler stellen sich unseren Fragen bezüglich der Ikonen.
Fluch oder Segen? Die Schalker eSportler stellen sich unseren Fragen bezüglich der Ikonen.
© kicker eSport.Zoomansicht

Ikonen sind teuer, viele Spieler können sich die Legenden vergangener Tage daher nicht leisten. In den Teams der eSport-Profis sind die Ikonen dagegen immer am Start - manchmal sind sogar acht von elf Positionen mit den Helden besetzt. Die Ikonen verändern das Metagame, die Frage ist dabei, ob zum Positiven oder Negativen. Wir haben Lukas 'Idealz' Schmandt und Tim 'Tim Latka' Schwartmann zu diesem Thema befragt.

kicker eSport: Legenden in FUT sind mit FIFA 18 nun auch auf der PS4 eingetroffen. Wie hat sich das Spiel dadurch verändert?
'Tim Latka': Für mich persönlich hat sich dadurch nicht viel verändert, da es die Legenden (Ikonen) auf der Xbox ja schon seit einiger Zeit gibt.
'Idealz': Ich finde, dass Ikonen eine coole Idee sind. Natürlich heben sie das Spiel an, wenn allerdings ein Spiel auf höchstem Niveau stattfindet und beide Teams mit starken Ikonen besetzt sind, machen sie das Spiel auch ansehnlicher.
kicker eSport: Aber machen Legenden nicht auch irgendwie das Spiel komplett unrealistisch und überpowered?
'Tim Latka': Im Gegenteil. Ich finde es extrem gut, dass wir diese Karten haben, weil es das Spiel einfach abwechslungsreicher und die Mannschaften individueller macht. Man darf nicht vergessen, dass die Karten auch dementsprechend kostspielig sind.
'Idealz': Unrealistisch finde ich das nicht, sondern sehe es eher als eine Idee an, die ein bisschen Abwechslung rein bringt.

Ich würde im Wettbewerbsmodus eher dazu tendieren, Leihspieler wegzulassen.Schalkes eSport-Profi 'Idealz'

kicker eSport: Kommt FIFA nicht auch ohne Legenden aus?
'Tim Latka': Kommt es, aber wenn man mal die Community fragt, üben die Legenden einen gewissen Reiz aus und machen das Spiel interessanter. Überhaupt machen die Legenden ja nur einen kleinen Teil des Spiels aus.
'Idealz': FIFA kommt sicherlich auch ohne Legenden aus, allerdings beschränkt sich dann wieder die Möglichkeit, was die Team-Erstellung angeht.
kicker eSport: Wäre es eine Überlegung, zumindest im Wettbewerbsmodus die Legenden wegzulassen?
'Tim Latka': Wie gesagt, ich finde, dass die Legenden nur einen kleinen Teil des Spiels ausmachen. Daher würde ich nicht fordern, sie im Wettbewerbsmodus wegzulassen.
'Idealz': Ich würde im Wettbewerbsmodus eher dazu tendieren, Leihspieler wegzulassen. Ikonen kosten im Gegensatz zu Leihspielern auch Münzen.

Video zum Thema
'Bono' gibt Tipps für den Abschluss- 24.11., 18:07 Uhr
FIFA 18: So gehen Eure Bälle rein
Pfosten-, Latten- oder Abseitstreffer sind Alltag eines jeden FIFA-Spielers. Coach Alexander 'Bono' Rauch hat deswegen ein paar Tipps für Euch, wie Ihr den Ball am besten unterbringen sollte, um solche Patzer zu umgehen!
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de