Schlecht, aber unheimlich beliebt

FIFA 18: Warum die Bronzespieler echte Stars sind

von Nicole Lange am 02.11.2017 um 11:01

Wright, Lundstram, Keeble - bei diesen FIFA-Spielern handelt es sich nicht um geheime Jungtalente oder umfeierte Altmeister. Diese drei Namen stehen symbolisch für acht weitere Spieler, die trotz ihrer schwachen Werte zu den teuersten Akteuren in FIFA Ultimate Team gehören. Aber warum sind diese Bronze-Kicker so beliebt? Ganz einfach - weil sie so schlecht sind.

Bronzespieler sind in FUT18 sehr beliebt: Was ist an den eigentlich schwachen Spielern dran?
Bronzespieler sind in FUT18 sehr beliebt: Was ist an den eigentlich schwachen Spielern dran?
© kicker eSportZoomansicht

Die schlechtesten Bronze-Spieler sind in FIFA Ultimate Team (FUT) zu echten Stars geworden. Fast jeder FIFA-Spieler, der an das berüchtigte Bronze-Benching glaubt, versucht sich einen oder mehrere dieser Spieler zu kaufen. Wir reden hier nicht von Weltstars, sondern den schwächsten Kickern in FIFA 18. Die Gesamtwertungen bewegen sich zwischen 46 und 48 Punkten, aber auf dem Transfermarkt könnt Ihr mit Spielern wie Jordan Young, Mikey Whelan oder dem schwächsten Deutschen, Tommy Käßemodel, richtig viele Münzen verdienen.

Bei dieser Rechnung spielt man natürlich auch etwas mit dem Aberglauben der Spieler, denn es gibt viele Profis und Hobby-Gamer, die fest an das Bronze-Benching glauben. Demnach sollen möglichst viele Bronzespieler auf der Bank sitzen, damit das Spiel Euch nicht zu hoch im Rating einstuft und man dadurch schwächere Gegner bekommt. Bewiesen ist das allerdings nicht. Zumindest die Teamwertung kann man so einigermaßen nach unten schrauben.

Für die Bronzekicker werden daher jedoch zum Teil horrende Summen auf dem Transfermarkt geboten. Anfang Oktober lagen die Preise streckenweise bei über 1.000 Münzen. Somit waren die Spieler teilweise teurer als manche Goldspieler. Das liegt an der Begehrtheit der Spieler, allerdings kommen nicht alle schwachen Spieler in diese Preiskategorien, da es auch immer vom Markt abhängig ist.

Aber grundsätzlich sind die schwächsten Bronzespieler immer sehr begehrt für die Bank, egal ob Profi oder Gelegenheitsspieler. So kommen die "Bankdrücker" zu ihrem Ruhm, der vorrangig durch den Bronze-Ersatzbank-Mythos profitiert.

Auf welche Akteure man eher verzichten sollte
Ein Auer auf Platz 1: Die schlechtesten Spieler in FIFA 18
Die schlechtesten Spieler in FIFA 18

Braucht Ihr Spieler für Euer Team? Dann nehmt unbedingt andere, denn um diese 15 Kicker solltet Ihr definitiv einen Bogen machen. Sie sind die am schlechtesten bewerteten Spieler in FIFA 18 und haben außerdem ein winziges Potenzial. Wir zeigen sie Euch in der Rangliste.
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de