Vier Plätze für "Rest of the World"-Spieler vergeben

FIWC Regional: Nationalspieler löst Fahrkarte für London

von Holm Kräusche am 10.07.2017 um 21:13

Nachdem sich in München bereits zehn Spieler für das Finale des FIFA Interactive Worldcup (FIWC) qualifiziert haben, war am Wochenende der "Rest der Welt" dran. In diesem Regional standen vier Plätze auf dem Spiel, jeweils zwei für die Plattformen Xbox One und PlayStation 4. Mit dabei in London ist nun sogar ein Fußball-Nationalspieler.

Ahmed 'AaMeghessib' al Meghessib ist Nationalspieler von Katar. Beim ROW-Regional löste er seine Fahrkarte für London.
Ahmed 'AaMeghessib' al Meghessib (re.) ist Nationalspieler von Katar. Beim ROW-Regional löste er seine Fahrkarte für London.
© FIWCZoomansicht

Ahmed 'AaMeghessib'' al Meghessib hatte eine kurze Anreise, denn das Regional fand in Doha, der Hauptstadt von Katar, statt. Al Meghessib qualifizierte sich vorher noch über einen Local Qualifier in der Stadt und konnte dadurch überhaupt erst teilnehmen. Eine gute Entscheidung, denn an Tag zwei gewann er das Xbox-Finale. Kurz nachdem er sein Ticket für London eingestrichen hatte, musste er auch schon wieder weiter: Ein Trainingscamp für die Fußballnationalmannschaft von Katar stand an. Der Stürmer dürfte damit dieses Jahr beim Grand Final einen Sonderstatus als einziger Fußballnationalspieler besitzen. Selbstsicher trat er jedenfalls auf und erklärte, er habe in Katar bisher noch kein FIFA-Turnier verloren.

Kein FUT in Doha

Das Regional wurde vom Modus her ähnlich wie das in München ausgetragen: Jeden Tag lösten zwei Spieler ihr Ticket für London. Allerdings wurde in Doha nicht im FIFA Ultimate Team-Modus (FUT) gespielt, sondern im H2H. Das führte zu ungewohnten Szenen. Im PlayStation 4-Finale lautete die Partie Belgien gegen Italien, und dort setzte sich Chi Hang 'S_O_N_Y_528' Chui (Belgien) aus Hongkong durch. Er war bereits beim FUT Regional in Sidney dabei und verpasste dort seine Qualifikation nur knapp. Einen Tag zuvor sicherte sich ebenfalls ein Teilnehmer des Sydney-Regionals seine Fahrkarte im zweiten Versuch. Marcus 'Marcus_7170' Gomes aus Australien gewann sein PS4-Finale mit 2:1 gegen 'Fruitballmay'. Er sagte nach seinem Sieg, dass er großen Respekt vor den europäischen Qualifikanten habe, auf die er dann beim Grand Final treffen werde.

22 Teilnehmer stehen fest

In der Xbox-Division war es hingegen ein Veteran, der sich für London qualifizierte. Subaru 'NagaiFC' Sagano aus Japan war schon 2015 in München beim Grand Final des FIWC dabei. Ein 6:5 im Finale brachte ihm den Sieg.

Zusammen mit den europäischen Teilnehmern und den Siegern der FUT-Weltmeisterschaft stehen nun bereits 22 von 32 Teilnehmern für das Grand Final fest. Acht weitere Tickets werden beim kommenden amerikanischen Regional ausgespielt. Es findet am 28. und 29. Juli in Los Angeles statt. Die letzten zwei Karten gibt es dann für die Fußballklubs, die FIFA-eSportler unter Vertrag haben. Sie tragen eine Klubmeisterschaft aus.

Die ersten 18 Teilnehmer des Grand Final
FIWC: Das sind Londons Finalisten!
Wer wird FIFA-Weltmeister?

Die "Road to London" läuft bereits seit acht Monaten, zahlreiche harte Quali-Runden wurden gespielt oder stehen zum Teil noch aus. Am Ende des steinigen Weges folgt dann das FIWC Grand Final in der englischen Hauptstadt. 200.000 US-Dollar werden allein für den Sieger des FIFA Interactive World Cup ausgelobt. Nun stehen gut die Hälfte der 32 Teilnehmer fürs große Live-Finale Ende August fest. Wir zeigen Euch alle in dieser Galerie, die natürlich immer wieder upgedatet wird.
© EA SPORTS

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de