City Football Group baut Abteilung aus

Melbourne City FC: Der nächste eSport-Kandidat?

von Nicole Lange am 13.04.2017 um 11:22

Es könnte der nächste Verein mit einem FIFA-eSportler sein: Der australische Fußballklub Melbourne City FC ist ein heißer Kandidat. Seit 2014 gehören 80 Prozent des Vereins der City Football Group. Der Holding-Gesellschaft, die schon Manchester City und New York City FC einen FIFA-eSportler vermittelte.

Die City Football Group baut den eSport weiter aus. Kommt jetzt Melbourne City FC?
Die City Football Group baut den eSport weiter aus. Kommt jetzt Melbourne City FC?
© EA SPORTSZoomansicht

Die City Football Group will neue Wege gehen, um den Fußball für größere Zielgruppen zu erweitern, dies machte das Unternehmen erst kürzlich noch einmal deutlich, als die Verantwortlichen mit Christopher Holly den ersten FIFA-eSportler in der Major League Soccer (MLS) vorstellten. Der New York City FC war neben Manchester City der zweite Verein, der der City Football Group angehört und der einen FIFA-eSportler nun in seinen Reihen hat.

Schaut man sich das Portfolio der Holding-Gesellschaft an, so findet man noch einige Vereine, die sich als Kandidat für weitere eSport-Aktivitäten eignen könnten. Allen voran der Melbourne City FC. Der Drittplatzierte der australischen A-League ist einer der letzten großen Teams, das die City Football Group bisher noch nicht mit einem eSportler ausgestattet hat.

Melbourne City FC wäre ein denkbarer Kandidat, denn mittlerweile gibt es einige gute FIFA-eSportler aus Down Under, die für den Klub auflaufen könnten. Bei den Qualifikationen zum FIFA Interactive World Cup in Sydney zeigten sich einige interessante Spieler, die den Verantwortlichen möglicherweise aufgefallen sind. Kieran Murray oder John Urban waren zwei der herausregenden Akteure. Murray ist sogar in Melbourne ansässig und war schon beim FIFA Interactive World Cup 2010 dabei. Des Weiteren sucht die City Football Group derzeit einen eSports Manager, der die Spieler und Vereine betreuen soll. Befristet für zwölf Monate, aber alle Zeichen stehen auf Erweiterung des eSport-Sektionen.

Von Schalke über PSG und ManCity bis Valencia
Diese Sportklubs sind im eSport am Start!
Diese Sportklubs machen eSport!

Langsam aber sicher ist ein Trend im eSport nicht mehr zu übersehen: Immer mehr klassische Sportvereine steigen in den elektronischen Wettbewerb ein. Wir stellen Euch alle Klubs vor, die bereits eSportler unter Vertrag haben!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de