Eigenen Beitrag verfassen
ReneThijs
Beitrag melden
21.03.17, 11:16

Regeln anpassen

Es wäre schön wenn die Schiedsrichter sich auch an
die Regeln halten würden zB Rückpass ist in FIFA 17 komischerweise erlaubt.
Abseits ist völlig falsch, wird viel zu früh gepfiffen obwohl
der abseits stehende Spieler gar nicht dran kommt.
Handspiele werden nicht abgepfiffen!
Viele Fouls die keine sind sollte verbessert werden,
dazugehörigen die Karten Flut!
Auch Spieler wie Robben völlig unrealistisch das fast jeder Verteidiger schneller wie er ist sogar Messi und Ronaldo,
dabei ist bewiesen das Robben klar der schnellste Fußballer überhaupt ist!
Nur nicht bei FIFA da ist er langsam...
imailless
Beitrag melden
18.03.17, 13:35

Karrieremodus muss, the Journey bisher nicht

Wie in allen bisherigen Kommentaren kann auch ich die Forderung nicht nachvollziehen, dass der Karrieremodus komplett wegfallen soll, wenn dieser nicht verbessert werde. Wenn es diesen hypothetischen Zwang zur Entscheidung gäbe, dann wohl eher bei "the journey". Da ist jede Kampagne von bestimmten Egoshootern um ein vielfaches gehaltvoller, was ja eigentlich deren Schwäche ist.
Ich spiele auch ausschließlich den Karrieremodus bei Fifa, i.d.R. als Spieler. Und da gibt es wirklich erhebliches Verbesserungspotential. Es fehlt an ganz grundsätzlichen Dingen, z.B. besitzt man keinen Vertrag, unglaublich aber wahr! Um es konkret zu machen: man besitzt keinen Zeitvertrag, man ist auf ewig gebunden. Im Gegensatz zum Managermodus, wo du regelmäßig um deine Topspieler kämpfen musst, dass sie bleiben wollen und gerecht bezahlt werden, kannst du in der Spielerkarriere locker der beste Fußballer der Welt sein, der bei seinem Lieblingsklub angefangen hat und bis zum Karriereende seinen ersten Vertrag hat. Meist 1.000 bis 3.000 Euro pro Woche, im Vergleich zu 250.000 Euro, wenn man wechselt. Dann allerdings muss eine Ablösesumme bezahlt werden, was sich dann auch nur bestimmte Klubs leisten können. Grundsätzlich ist es beim Wechseln so, unabhängig vom Marktwert, dass sich fast immer die gleichen Klubs melden, wenn man ablehnt kommen sie gerne noch 10x mit dem exakt gleichen Angebot... absurd und extrem nervig! Allerdings spielt das Geld eh keine Rolle, außer die, dass sich bestimmte Vereine dich nicht mehr leisten können.
Es wäre eine enorme Aufwertung, wenn man endlich tatsächlich seine Verträge verhandeln könnte... Dauer, Gehalt und Klauseln. Wenn man selber auf Vereine zugehen könnte, damit man auch mal selber Einfluss darauf hat wo man spielt... das sind wirklich keine besonderen Wünsche, sondern ganz grundsätzliche Bestandteile eines Karrieremodus'... seit Jahren macht da EA Sports nichts, statt dessen werden (speziell hier bei kicker) immer mehr Ligen gefordert und die kleinsten Veränderungen in den neuen Versionen gefeiert (Frei- und Eckstöße...)
In der Spielerkarriere gibt es eine interessante Kleinigkeit, die vielleicht schön veranschaulicht, was das Problem mit der Fifa-Reihe ist.... wenn man in eine andere Liga wechselt und der abgebende Verein schon Ligaspiele absolviert hat (Ende August oder Wintertransfer) dann ist es dir nicht möglich im Laufe der Saison zu schauen wie sich dein alter Verein schlägt, es wird immer der Spieltag angezeigt, an dem du den Verein verlassen hast. Ziemlich ärgerlich... aber ist mir bereits bei Fifa 13 aufgefallen! Ich verstehe leider nicht warum ich jedes Jahr so viel Geld bezahlen soll, wenn es sich nur um unvollständige Updates handelt, also neue Trikots, aktuelle Kader und ein klein wenig Gameplay. Natürlich verstehe ich EA Sports... die machen Kohle ohne Ende. Ich verstehe aber z.B. die E-Sport-Abteilung vom kicker nicht, die auf solche Dinge extrem wenig eingeht, auch bei anderen Spiele-Testern ist das so. Fifa wird immer wieder für die neue Fassade gelobt, dass es in vielen (Innen-)Bereichen aber schon schimmelt, wird gekonnt ignoriert, lieber stellt man Forderungen bei der Gestaltung der Fassaden... schade, denn es wollen sicher nicht alle bezahlte E-Sportler werden.

ich bin froh, dass es offensichtlich mehrere so sehen, dass der Karrieremodus bleiben muss, ich habe mich beim Lesen schon mehr als gewundert. Nach den üblichen kicker-Berichten zu Folge reicht es, wenn die Online-Funktionen den Wünschen der E-Sportler gerecht werden und wenn mehr Ligen dabei sind, allem voran natürlich die Dritte Liga... bitte wieder mit Exklusivlizenz, damit das Spiel auch weiter eher von den Lizenzen als von der Entwicklung lebt... prost
ArchibaldFleischpeitsche
Beitrag melden
17.03.17, 21:20

Karrieremodus ist Pflicht!!

Fifa ist nichts ohne Karrieremodus. Den müsste man mal eher weiter aufwerten. Und unbedingt endlich mal die 3. Liga einbinden. Die fehlt absolut. Aber das ist ja nix Neues. FUT finde ich persönlich eher uninteressant. Ich bin Gelegenheitsspieler und zocke gerne im Karrieremodus oder mal online gegen Kumpels...
BM_Bayer04
Beitrag melden
17.03.17, 13:26

Karrieremodus ja und verbessern

Ich spiele in FIFA ausschließlich den Karrieremodus. Dieser sollte unbedingt erhalten bleiben und die eine oder andere Kleinigkeit verbessert werden.
DIe ablösefreien Wintertransfers für den Sommer sind soweit in Ordnung. In der Tat fehlt dabei der Punkt des Handgeldes, welcher real ja da ist und in FIFA fehlt.
Vielmehr als Bug sehe ich das Problem bei geliehenen Spielern mit Kaufoption an. So wird das Gehalt beim Kauf nochmals vom Budget abgezogen bzw. muss man dieses mit einkalkulieren. Da einem aber bereits beim Abschluss der Leihe das Gehalt vom Budget abgezogen wird, zahlt man das Gehalt zweimal, was nicht korrekt ist.

Ansonsten wären einige Spielsituationen zu überarbeiten, insbesondere bei den Schirientscheidungen. Da werden Gegnergrätschen von hinten nicht mal mit einem Foul geandet. Auch hatte ich bereits andere Foulsituationen, die beim Spieler (mir) immer geahndet werden, z.B. allein bei mehrmaligen Tachkling, wenn man einen Gegner attakiert. Auch habe ich es bereits öfters gehabt, dass Handspiele zu meinen Gunsten nicht gepfiffen werden. Auch haben die Schiris sprich das Spiel ein Problem mit der passiven Abseitsregelung, vorallem wenn zwei Mitspieler im Bereich des Zuspiels sind und man mit dem nicht im Abseitsbefindlichen Spieler agieren will.

Tja, ansonsten bleibt für mich nur zu hoffen, dass der Karrieremodus erhalten bleibt.
tom174
Beitrag melden
16.03.17, 13:18

Karrieremodus abschaffen? Geht's noch?
Der einzige Grund für mich das Spiel zu kaufen/spielen ...
reisbox
Beitrag melden
16.03.17, 11:48

FRAU AUTORIN!

Sorry, nicht gesehen, dass es eine AUTORIN ist! Verzeihung Frau Lange :P
reisbox
Beitrag melden
16.03.17, 11:48

Karrieremodus!

Den Karrieremodus abschaffen???
Bevor es die "Onine"-Modi gab, wurde bei Fifa ausschließlich mit der Karriere gespielt (behaupte ich ganz frech). Dass dieser heutzutage langsam verdrängt wird durch FUT und the Journey (von diesem Modi halte ich leider nichts, nur Effekthascherei), kann ich zwar nachvollziehen, aber eine Abschaffung des Karrieremoduses?? Eine Überarbeitung hier und da wäre sicherlich sinnvoll, weil sich noch etliche Bugs darin befinden (die aber auch gewissermaßen den Spaß an der Sache hoch halten). Check doch einfach mal das EA-Fifa-Forum oder streu mal kurz bei YouTube vorbei, um zu sehen WIE VIELE Leute noch wirklich den Karrieremodus spielen und wieviel Spaß dieser noch bringt (die Möglichkeit einzelne Spieler zu verbessern in sämtlichen Kategorien bringt eine gewisse Indiviualität und Freiheit mit sich, die sich z.B. bei FUT meiner Meinung nach nur in Grenzen hält--->6 verschiedene "Spielerkarten" falls dieser besonders gut war in der Saison...naja)! Von daher halte ich den Teil deines Artikels bzgl. des Karrieremoduses für vollkommen ungerechtfertigt lieber Herr Autor!

Beste Grüße von einem Einzelgänger ohne Freunde und PlayStationPlus ;)

ps. sei mir nicht böse, nur eine andere Ansicht der Dinge
h3inz
Beitrag melden
16.03.17, 10:40

Karrieremodus...

...das Problem ist, wie so oft, das liebe Geld. Nachdem EA ja schon über Jahre die Servicewüste schlechthin für die Spieler mit Problemen darstellt, sehe ich den Karrieremodus als willentlich vernachlässigt.
Gescoutete Toptalente werden neuerdings nicht 16 Jahre alt, so dass man sie nicht verpflichten kann. Es gibt immer noch den Bug der ablösefreien Wintertransfers für den Sommer. Scouts liefern in Fifa17 keine Berichte mehr ab bzw. man bekommt keine Mail ins Postfach, außer er hat ein Land "abgegrast".
Alles deutliche Nachlässigkeiten um den von EA inzwischen ungeliebten Karrieremodus noch unattraktiver zu machen - mit der Hoffnung, dass die gefrusteten Gamer auf den Ultimate-Team Zug aufspringen und somit am besten noch Kohle ausgeben.

Würde ich nicht offline mit Freunden spielen, wäre Fifa trotz Journey total uninteressant geworden. Ob es bei PES besser aussieht mit der MeisterLiga von damals kann ich nicht beurteilen, würde mich persönlich aber inzwischen wieder reizen, außer auch dort würde oder wurde schon auf Coins und Geldmacherei umgestellt.

Eigenen Beitrag verfassen

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de