Allgemeine Tipps zum Münzsparen

Squad Building Challenges: 5 Tipps für günstige Teams

von Holm Kräusche am 10.02.2017 um 11:15

Squad Building Challenges (SBC) sind fast immer eine schwierige Aufgabe. Es gilt, möglichst wenige Münzen für die Aufgaben einzusetzen, da sich die Gewinne ansonsten nicht lohnen. Zwar hat jede SBC ihre eigenen Tücken, einige allgemeine Tipps gibt es dennoch und die zeigen wir Euch hier.

Seltene Spieler müssen nicht golden sein. Brasilianer, Holländer und Franzosen haben außerdem Vorteile.
Seltene Spieler müssen nicht golden sein. Brasilianer, Holländer und Franzosen haben außerdem Vorteile.
© kicker eSportZoomansicht

SBCs sind für Electronic Arts (EA) Gold wert und die günstigen Spieler, die vielleicht an einem Tag noch das perfekte Team für den Abschluss darstellen, sind am nächsten Tag schon viel teurer. Deswegen solltet Ihr stets genau schauen, welche SBCs Ihr überhaupt in Angriff nehmt. Nichtsdestotrotz gibt es einige allgemeine Tipps, die Euch das Leben leichter machen und die Ausgaben geringer halten.

Langsam = Günstig

Auch in FIFA 17 haben schnelle Spieler signifikante Vorteile gegenüber langsameren. Da helfen keine Stärke- und Abfangen-Werte, ein schneller Spieler läuft einfach davon. Deswegen kosten diese Männer auch deutlich mehr. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass langsame Spieler in der Regel auch günstiger sind. Berücksichtigt diese, wenn Ihr Squads baut.

Webseiten helfen

Zwar hat FIFA mit den Dreamsquads eine eigene Möglichkeit, um Teams zusammenzubauen - am PC geht es meistens schneller und Ihr habt Zugriff auf deutlich mehr Daten. Seiten wie Futwiz, Futbin oder Futhead bieten neben genauen Werteauflistungen auch die Möglichkeit an, eigene Squads zu bauen. Auch Vorschläge, um die Challenges zu lösen, findet Ihr dort.

Beschreibung beachten

Achtet auf die Beschreibungen der Challenges: Fordert EA seltene Karten von Euch, müssen diese nicht golden sein. Es gibt sowohl für bronzene, als auch für silberne und goldene Karten seltene Exemplare. Seltene Bronzespieler sind natürlich viel günstiger und daher deutlich sinnvoller für eine solche Challenge. Ebenso lassen viele Challenges Euch die Wahl, welche Nation oder welche Liga Ihr wählt. In einer Hybrid Challenge sind zum Beispiel Spieler aus elf unterschiedlichen Ligen gefordert. Nehmt dann einfach Männer, die aus demselben Land kommen, dann solltet Ihr keine Chemieprobleme bekommen.

Vernetzte Nationen

Einige Länder sind dafür besser geeignet als andere: Brasilianer, Holländer und Franzosen spielen überall auf der Welt. Zusätzlich sind sie oft günstig zu haben.

Behaltet die Bronzespieler

Am Anfang werdet Ihr viele Bronzespieler aus den Packs ziehen. Sie mögen wertlos erscheinen, eignen sich aber perfekt, um die ersten Challenges abzuschließen. Denn vergesst nicht: Für das Bestehen einer SBC müsst Ihr alle eingesetzten Spieler abgeben. Habt Ihr Glück und zieht einen guten Spieler, könnt Ihr den natürlich behalten, ansonsten löst Ihr mit den gewonnenen Spielern immer gleich die nächste Aufgabe.

Video zum Thema
Eckstöße gekonnt verwandeln- 25.01., 09:02 Uhr
FIFA 17: Von der Ecke zum Torerfolg: Drei Varianten
Bei einer Ecke habt Ihr eine Menge Möglichkeiten: Lang, kurz, scharf, hoch, dribbeln oder flanken - doch welche ist nun die beste? Das müsst Ihr natürlich selbst für Euch und Euer Team herausfinden. Wir zeigen Euch in diesem Tutorial drei Varianten, die den Gegner zumindest unter Druck setzen.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de