Alle Infos zum französischen Event

FIFA 17: ESWC steigt auf FUT um

von Kristin Banse am 07.10.2016 um 12:29

Ab dem 27.10. ist es wieder so weit und der Electronic Sports World Cup (ESWC) geht in die nächste Runde. Im Rahmen der Paris Games Week kämpfen unter anderem in FIFA 17 die weltbesten eSportler um den Titel. Zum ersten Mal wird das Turnier dabei in FIFA Ultimate Team ausgetragen.

Wer gewinnt den diesjährigen ESWC in FIFA 17?
Wer gewinnt den diesjährigen ESWC in FIFA 17?
© ESWCZoomansicht

Unter anderem wird der frischgebackene Wolfsburger Timo 'TimoX' Siep ins Rennen um den Titel gehen. Im letzten Jahr konnte er sich über die Qualifiers einen Platz sichern und schaffte es bis in die Playoffs. Der 19-Jährige gehört zusammen mit vier weiteren Konkurrenten in diesem Jahr zu den Spielern, die eine Einladung für das Turnier bekommen haben. Auf den Deutschen warten schwere Gegner wie Spencer 'Gorilla'' Ealing, der zurzeit als heißer Kandidat für Paris Saint-Germain gehandelt wird. Der West Ham United-Spieler Sean 'Dragonn' Allen bekam ebenfalls eine Einladung, sowie Ivan 'BorasLegend' Lapanje und Corentin 'RocKy' Chevrey. Als amtierender ESWC-Meister ist der Däne August 'Agge' Rosenmeier automatisch qualifiziert. Erhan 'Dr. Erhano' Kayman erreichte im letzten Jahr dagegen Platz drei. Das Teilnehmerfeld kann also schon jetzt einige hochkarätige Spieler aufweisen.

Während die lokalen Qualifikationen noch laufen, verkündete der Veranstalter bereits einige große Änderungen für das Turnier. Wie auch der FIFA Interactive World Cup wird auch der ESWC nun in FIFA Ultimate Team ausgetragen. Außerdem wird es in den kommenden Wochen zwei zusätzliche Online-Qualifikationen geben. Am 13. und 14. Oktober dürfen Spieler aus Österreich, Schweiz und 39 weiteren Ländern am ersten Qualifier teilnehmen. Dafür wird eine einmalige Anmeldegebühr von zehn Euro erhoben, welche an die Hilfsorganisation "Les Orphelins de Makala" des Fußballers Rio Mavuba gespendet wird. Deutsche Spieler dürfen an diesem Online-Qualifier jedoch nicht teilnehmen.

Wer bei den lokalen Qualifiern kein Glück hatte, bekommt Online eine letzte Chance. Die Zweit- bis Viertplatzierten aus den Offline-Qualifikationen dürfen am 20. und 21. Oktober noch einmal Online ihr Glück versuchen. Für Deutschland wir die Organisation BAP Gaming das lokale Qualifier austragen. Hier wird keine Anmeldegebühr erhoben, die zwei besten Spieler erhalten dann jeweils einen Slot für das Hauptevent. Alle Qualifier werden außerdem auf der Xbox One und noch im klassischen Modus ausgespielt. Insgesamt 15.000 Dollar Preisgeld sollen dann ausgeschüttet werden. Weitere Informationen zum ESWC findet Ihr hier.

Wer macht Neuer Konkurrenz?
Klasse Keeper: Die besten Torhüter in FIFA 17!
Klasse Keeper: Die besten Torhüter in FIFA 17!

Mit FIFA 17 hat sich einiges in der Fußballsimulation getan und auch die Gesamtwerte der Spieler haben sich ganz schön verändert. Wer schafft es also in diesem Jahr unter die zehn besten Torhüter?
© EA SPORTS

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de