VBL Club Championship

Wolfsburg kämpft sich hoch - Sandhausen weiter sieglos

von Nicole Lange am 07.02.2019 um 13:02

Doppelspieltag in der VBL Club Championship - das bedeutet viele Ergebnisse und Bewegung in der Tabelle. Während an der Spitze Werder Bremen und Stuttgart um den ersten Platz kämpfen, könnte sich der VfL Wolfsburg langsam wieder nach oben arbeiten. Der SV Sandhausen ist dagegen nach neun Spielen immer noch ohne Sieg.

VBL Club Championship: Die Highlights des 9. Spieltages.
VBL Club Championship: Die Highlights des 9. Spieltages.
© kicker eSportZoomansicht

Zur Einordnung: Am 6. Februar wurde der 8. und 9. Spieltag absolviert, RB Leipzig und Wolfsburg haben aber auch schon mit dem 10. begonnen. Der VfL kann nach dem schwachen Start in der VBL Club Championship wieder etwas entspannter auf die Tabelle schauen. Nach zehn Spieltagen, befinden sich die Wölfe punktgleich mit Gladbach und Holstein Kiel auf dem 13. Platz. Da Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC ihren 9. Spieltag aber erst heute Abend im Topspiel um 20:15 austragen, kann sich vor allem in der unteren Tabellenhälfte noch einiges verschieben.

Umkämpfte Spitze - Stuttgart lässt nicht locker, Bielefeld bleibt dran

Die beste Offensive (Werder Bremen) und die beste Defensive (VfB Stuttgart) kämpfen derzeit um den ersten Tabellenrang. Die Bremer sind nach ihrem 7:1-Erfolg gegen Augsburg mit 60 Punkten auf Platz eins. Der Vorsprung zu Stuttgart beträgt gerade mal einen Zähler. Mit dem 9:0-Sieg gegen Sandhausen hält sich der VfB noch alle Türen offen. Fest steht aber auch: Größere Patzer könnten die Meisterschaft kosten, denn die Konkurrenz liegt auf der Lauer. Ab dem dritten Tabellenplatz wird es eng, denn da warten die Vereine nur auf Schwächen der Gegner. Lachender Dritter ist derzeit Arminia Bielefeld. Mit 43 Zählern auf dem dritten Platz stehend hat der Verein eine großartige Ausgangslage. In direkter Schlagdistanz warten aber auch schon Augsburg und Frankfurt auf ihre Chance.

Fürth und Hamburg halten Konkurrenz auf Distanz

In einer spannenden Partie im Mittelfeld holte die SpVgg Greuther Fürth gegen den 1. FC Köln wichtige Punkte im Kampf um die Qualifikationsplätze für das Grand Final. Mit 6:3 konnte Fürth den Gesamtsieg eintüten und hält Köln im direkten Duell erstmal auf Abstand. Gleiches gilt für den HSV. Im Spiel gegen den VfL Bochum mussten die Hamburger einen direkten Konkurrenten im Mittelfeld abwehren. Auch hier gab es ein 6:3, das dem HSV zwar keinen beruhigenden Vorsprung, aber zumindest einen Teilerfolg im Anschluss an die oberen Tabellenränge brachte.

Schalke und Leverkusen kommen nicht vom Fleck

Schaut man sich die Entwicklungskurve von Schalke und Leverkusen in der VBL Club Championship an, so stellt man keine Stabilität fest. Das 4:4 von Bayer 04 Leverkusen gegen Mainz konnte an der bisherigen Tabellensituation auch nichts ändern. Bayer bleibt im unteren Tabellenabschnitt auf Platz 17 stecken und scheint bisher noch kein Mittel für Konstanz gefunden zu haben. Für den 1. FSV Mainz 05 waren die vier Punkte wichtig, um nicht komplett den Anschluss nach oben zu verlieren. Schalke hingegen scheint die schlechte Anfangsphase überwunden zu haben, tut sich dennoch schwer klare Tagessiege einzufahren. Gegen den SV Darmstadt 98 hätte es fast geklappt. 7:1 gewannen die Knappen den Spieltag. Nur das 2:2-Unentschieden auf der PS4 vermasselte die komplette Punkteausbeute. Mit 36 Punkten auf Tabellenplatz 15 ist zwar noch alles möglich, aber dann muss auch Schalke konstanter punkten, um sich weiter nach oben schieben zu können.

Sandhausen - neun Spiele, kein Tagessieg

Für den SV Sandhausen ist die VBL Club Championship von wenig Erfolg gekrönt. Der Verein konnte in neun Spielen noch keinen Tagessieg nach Hause holen. Größte Schwachstelle scheint derzeit die PS4 zu sein. Nur ein Unentschieden holte der Verein bisher auf der Plattform. Insgesamt bekommen die Sandhäuser zu viele Tore eingeschenkt. Mit einer Torbilanz von 30:58 und einer Tordifferenz von -28 hat der SV die schwächste Abwehr. Mit zehn Punkten Rückstand auf Mainz (Platz 21) muss Schlusslicht Sandhausen nun aufpassen, dass man nicht komplett den Anschluss verliert. Ob das Team ausgerechnet im nächsten Spiel gegen Werder Bremen das Ruder rumreißen kann, ist fraglich.

Das ist der VBL Club Championship Modus

In der VBL Club Championship werden an jedem Spieltag drei Spiele absolviert: einmal Xbox One, einmal PS4 und ein 2vs.2 auf der Konsole, die durch das Heimteam vorgegeben wird. Wie in der Bundesliga gibt es in jeder Partie Punkte. Drei bei einem Sieg, einen für ein Unentschieden und null bei einer Niederlage. Gewinnt ein Team beispielsweise alle drei Matches an einem Spieltag, bekommt es neun Punkte in der Tabelle gutgeschrieben.

Alle Infos zur Club Championship gibt es auf der offiziellen Virtual Bundesliga Website.

Die aktuelle Tabelle der VBL Club Championship. (Stand 07. Februar 12:00 Uhr)
Die aktuelle Tabelle der VBL Club Championship. (Stand 07. Februar 12:00 Uhr)
© Virtual Club Championship

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de