VBL Club Championship, 7. Spieltag

Volle Punktzahl für Leipzig, Bochum und Frankfurt

von Nicole Lange am 04.02.2019 um 12:41

Für RB Leipzig war das Wochenende der VBL Club Championship ein kleiner Befreiungsschlag. Neun Punkte konnten Die "Roten Bullen" einfahren. Wolfsburg schafft dagegen den ersten Sieg der Saison und übergibt somit die rote Laterne an Sandhausen.

Der siebte Spieltag schürt bei Leipzig und Wolfsburg Hoffnung.
Der siebte Spieltag schürt bei Leipzig und Wolfsburg Hoffnung.
© kicker eSportZoomansicht

Es gab einige Veränderungen in der Tabelle der VBL Club Championship. Aber wirklich aussagekräftig sind einige Plätze derzeit noch nicht, denn aufgrund technischer Probleme im Xbox Netzwerk und einigen Terminverschiebungen, sind noch nicht alle Spiele durch. Davon beeinträchtigt sind Schalke, Fürth, Gladbach, Augsburg und Stuttgart.

Kuschelige Tabelle - Stuttgart muss liefern

Für die Bremer (Mohammed 'MoAuba' Harkous und Michael 'MegaBit' Bittner) liest sich die Tabelle derzeit eigentlich recht entspannt. Zehn Punkte steht Werder vor seinem derzeit größten Konkurrenten Stuttgart. Der VfB hatte durch eine Niederlage gegen Bayer am 4. Spieltag die Tabellenführung abgegeben. Nun müssen Marcel 'VfB Marlut' Lutz, Erhan 'VfB DrErhano' Kayman und Lukas 'VfB Lukas_1004' Seiler am 6. Februar gegen Darmstadt am besten neun Punkte holen, um direkt wieder aufzuschließen.

Ansonsten ist es in der Tabelle derzeit ziemlich kuschelig. Von Rang drei bis Rang 14 stehen sich die Teams punktetechnisch fast schon auf den Füßen. Ein Befreiungsschlag gelang bisher noch nicht, geschweige denn, dass sich ein Verein ein Punktepolster erspielen konnte. Für den VfL Bochum (Platz 10) und Eintracht Frankfurt (Platz 5) war die volle Punktausbeute jedoch ein starkes Zeichen an die Konkurrenz. Dass Arminia Bielefeld, Holstein Kiel und sogar mit einem Spiel weniger Augsburg, so weit oben (Plätze 3-8) mitspielen, ist eine kleine Überraschung. Dies zeigt aber auch, wie ausgeglichen die Liga momentan ist.

Fürth vs. Stuttgart - Topspiel am Dienstag

Das Nachholspiel am 5. Februar ist für beide Teams wichtig. Bevor es für Stuttgart gegen Darmstadt geht, könnte man mit einem Sieg den Rückstand zu Werder Bremen auf einen Punkt verkürzen. Die SpVgg Greuther Fürth (Christian 'xImpact10' Judt, Burak 'BuRaX_1907' Gen, Francesco 'Czudemi' Morgana) könnte dagegen mit einem Gesamtsieg gegen den VfB Stuttgart wieder nach oben in der Tabelle aufschließen. Aktuell steht die Spielvereinigung auf dem 11. Tabellenplatz.

Leipzig und Wolfsburg - Hoffnung im Tabellenkeller

Für RB Leipzig und den VfL Wolfsburg lief die Virtual Bundesliga bisher nicht so gut. Beide Teams hatten große Probleme das spielerische Können im 85er-Modus umzusetzen. Das zeigte sich auch in den Punkten. Wolfsburg war kürzlich noch das Schlusslicht der Liga und Leipzig krebste in der unteren Tabellenhälfte umher. Doch die neun Punkte gegen Hannover 96 am 7. Spieltag haben Cihan 'RBL Cihan' Yasarlar und Teamkollege Alexander 'Alex Czapi' Czaplok mächtig Auftrieb gegeben. Platz 14 bedeutet der Gesamtsieg gegen 96. Allerdings könnte RB noch etwas abrutschen, da Schalke zwei Spiele nachholen muss und aktuell auf Tabellenplatz 18 steht. Gladbach auf Platz 17 spielt ebenfalls eine Partie nach und könnte auch an Leipzig vorbeiziehen.

Bei Wolfsburg dürfte man hingegen aufatmen. Nach vier Niederlagen aus sieben Spielen konnte der VfL am Wochenende den ersten Sieg holen. Die rote Laterne wurde erstmal an Sandhausen abgegeben. Da auch Mainz punkten konnte, steht der SV mit 13 Punkten nun auf Platz 22. Für die Wölfe war der Gesamtsieg in der Partie gegen Hertha BSC (1:2, 3:0, 4:0) ein Ergebnis, auf dem man nun weiter aufbauen muss.

Alle Infos zur Club Championship gibt es auf der offiziellen Virtual Bundesliga Website.

Nach sieben Spieltagen in der VBL Club Championship sieht die Tabelle aktuell so aus. (Stand 02. Februar 12:00 Uhr)
© Virtual Club Championship

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de