Die Ergebnisse des zweiten FUT Champions Cup

FUT: 'Msdossary' erfolgreich - 'MoAuba' scheitert knapp

von Christian Mittweg am 17.12.2018 um 11:55

Mohammed 'MoAuba' Harkous zeigte sich beim FUT Champions Cup Dezember in glänzender Form. Für den Sieg reichte es am Ende aber nicht. Auch Donovan 'F2Tekkz' Hunt verpasste das mögliche Triple. Stattdessen ging ein FIFA-Profi aus Saudi-Arabien mit dem Titel nach Hause.

'Msdossary' (l.) und 'MoAuba' räumten beim FUT Champions Cup ab.
'Msdossary' (l.) und 'MoAuba' räumten beim FUT Champions Cup ab.
© EA SPORTS/twitter.com/MoAubaZoomansicht

Ein stoischer Blick in die Kamera und die Faust erhoben, so zeigte sich 'MoAuba' am vergangenen Wochenende häufig in London. Der FIFA-Profi vom SV Werder Bremen räumte beim FUT Champions Cup groß ab und holte am Ende den zweiten Platz auf der PlayStation.

In der Gruppenphase ging Harkous die Sache noch ruhig an. Der deutsche Topspieler leistete sich zwei Niederlagen in sieben Spielen und zog als Zweitplatzierter in die K.o.-Phase ein. Auch hier patzte Offensivgenie Harkous einmal, kämpfte sich dank Lower Bracket aber zurück ins Turnier.

Knappe Final-Niederlage

Erst im Finale der PlayStation war Schluss. Das Hinspiel gegen Nicolas 'Nicolas99FC' vom FC Basel gewann Harkous noch mit 3:1, die zweite Partie glitt ihm jedoch aus den Händen und er verlor 2:5, insgesamt also 5:6. Glücklich über seine Positionierung hieß es nach dem Turnier-Aus von 'MoAuba': "Ich bin trotzdem krass zufrieden, was ich gezeigt habe."

Werder Bremen, das beste FIFA-Team der Welt?

Harkous überzeugte nicht als einziger deutscher Profi am Wochenende. Auch seinem Teamkollegen Michael 'MegaBit' Bittner gelang ein guter Turnierlauf. Für ihn war zwei Runden vor 'Mo' Schluss, im Xbox-Viertelfinale. Hinsichtlich der beiden erfolgreichen sowie konstanten Spieler stellt sich die Frage: Ist der SV Werder Bremen das beste FIFA-Team der Welt? Die Ergebnisse der ersten Turniere in FIFA 19 scheinen das zu belegen. Einen Konkurrenten gibt es jedoch: Rogue.

Die Spieler von Rogue glänzten in London ebenfalls. Dazu zählt auch der Deutsche Niklas 'NRaseck7' Raseck, der beim FUT Champions Cup Dezember bis ins Xbox-Viertelfinale kam. Seine Platzierung verblasste jedoch im Gegensatz zum Erfolg seines Teamkollegen Mosaad 'Msdossary' Aldossary.

'Msdossary' zurück an der Spitze

Der amtierende Weltmeister aus Saudi-Arabien fand am Wochenende zu seiner Vorjahresform zurück und gab über den gesamten Turnierverlauf nur ein Spiel ab. Selbst Bukarest-Doppelchampion Donovan 'F2Tekkz' Hunt unterlag in einem knappen Xbox-Finale und dank Last-Minute-Tor mit 3:4. Im Grand Final zog Aldossary dann nochmal an. Der Weltmeister fegte 'Nicolas99FC' mit 8:3 vom Platz und holte den Titel.

Nach drei Turnieren an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden ist nun erstmal Weihnachtspause angesagt bei den FIFA-Profis. Erst im Januar wartet der nächste FUT Champions Cup, für den die Quali ebenfalls bereits durch ist.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de