Lokales Turnier vergibt Plätze für Worldcup

ESWC: Sechs Deutsche hoffen auf FeWC-Ticket

von Holm Kräusche am 06.04.2018 um 19:43

Am Wochenende ist nicht nur das Finale der ESL Meisterschaft und das Scouting Turnier von Hertha BSC, in Paris findet auch der nächste ESWC statt. Anders als im Oktober gibt es dieses Mal zwei Plätze für die Playoffs des FeWC zu gewinnen. Mit dabei sind auch sechs Deutsche. Deren Chancen stehen allerdings nicht zum Besten.

Am Wochenende findet der ESWC in Paris statt.
Am Wochenende findet der ESWC in Paris statt.
© kicker eSportZoomansicht

Der ESWC ist ein lokales Turnier mit hoher französischer Beteiligung. Entsprechend treten ausländische Spieler immer in der Underdog-Rolle an. Das Turnier im Oktober gewann der französische Profi 'DaXe' von Paris St. Germain. Durch die Qualifikation für den FIFA eWorld Cup (FeWC) von der FIFA und EA SPORTS erhält das Turnier nun allerdings eine deutlich höhere Bedeutung. Jeweils ein Platz in den Playoffs stehen für den Gewinner der Xbox- und der PlayStation-Division zur Verfügung. Zusätzlich dazu beträgt der Preispool 10.000 Dollar. Das ist die Mindesthöhe für ein Turnier dieser Art, das gibt EA SPORTS mittlerweile vor.

'Cody' will Titel verteidigen

Sechs deutsche Spieler konnten sich im Vorfeld für den ESWC qualifizieren, und für die geht es natürlich um vor allem eine Sache: "Das Ziel ist natürlich der Spot in den Globals", sagt Florian 'CodyDerFinisher' Müller vom FC Basel. Er hat es beim vorherigen ESWC bis ins Grand Final geschafft und ist auch diesmal wieder mit dabei. "Mir ist aber auch bewusst, dass es sehr schwierig wird, da die Konkurrenz sehr stark ist und viele nach dem letzten ESWC von mir erwarten, dass es wieder so erfolgreich wird." Mit im Turnier dabei ist neben dem amtierenden Meister auch Ex-PSG-Profi August 'Agge' Rosenmeier und Manchester City-Spieler 'Marcuzo'. Sie wären wohl Müllers stärkste Mitbewerber im ESWC, wären da nicht noch ein paar Franzosen mehr im Aufgebot: Corentin 'Maestro' Thuillier oder Simon 'Maniika' Johann haben zwar zuletzt keine großen Leistungen mehr gezeigt, aber in Paris zählt der Heimvorteil viel.

Auch gegen seine deutschen Kollegen hat Müller keine leichten Spiele zu erwarten: 'M4RV, 'Sakul', 'Marlut' und 'MMayo' sind ebenso im Teilnehmerfeld vertreten wie der noch relativ unbekannte Fabian 'Dubzje' De Cae. Für Müller ist der ESWC allerdings etwas Besonderes. Kein Wunder, er hat im Oktober den ersten Platz auf der PlayStation gewonnen und musste sich nur im Grand Final dem Xbox-Spieler 'Daxe' geschlagen geben: "Das Turnier in Paris ist immer ein Highlight, bei dem Finale gegen PSG DaXe war eine sehr gute Atmosphäre in der Halle", sagt er. Müller ist in einer Gruppe mit seinem Landsmann 'Sakul' gelandet, die anderen Spieler sind schaffbare Aufgaben.

Auch 'Marlut' und 'Dubzje' teilen sich eine Gruppe, 'MMayo' muss gegen Meister 'Daxe' ran. Glücklich für die Deutschen: 'Agge', 'Maniika' und 'Marcuzo' sind alle in Gruppe 1 gelandet. 'Cody' hat sein Ziel fest im Blick: "Ich versuche, die PS4-Division zu gewinnen und damit meinen Titel vom letzten November zu verteidigen."

Gespielt wird am 7. Und 8. April von jeweils 10 Uhr bis 19 Uhr. Samstag sind die Teilnehmer der PlayStation dran, Sonntag gehen die Xbox-Spieler an die Konsole.

Heimatliebhaber und Berlin-Exporte
Berliner Jungs in FIFA 18
Berliner Jungs in FIFA 18

Berlin ist nicht nur die Hauptstadt von Deutschland, aus der Metropole kommen auch viele talenterte Fußballer. Welche Spieler in der Stadt an der Spree geboren wurden und wie sie in FIFA 18 aussehen, erfahrt ihr hier.
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de