HSV will eSport-Szene kennenlernen

Hamburger SV mischt in der VBL mit!

von Christian Mittweg am 07.02.2018 um 18:58

Ein Einstieg in den eSport ist vorerst zwar nicht geplant, in der Virtuellen Bundesliga (VBL) will der Liga-Dino dennoch mitmischen. Ein FIFA-Spieler steht beim HSV sogar schon fest. Den zweiten Vertreter möchte der Verein durch einen mehrstufigen Qualifikationsprozess bestimmen.

Der HSV sucht einen eigenen FIFA-Spieler für die Virtuelle Bundesliga.
Der HSV sucht einen eigenen FIFA-Spieler für die Virtuelle Bundesliga.
© Hamburger SVZoomansicht

Das Nordlicht der Bundesliga beschäftigt sich bereits seit längerer Zeit mit dem Thema eSport. Lennart Westphal sagte erst im November 2017 gegenüber kicker eSport, dass es "intensive" Pläne gäbe. Dass der Hamburger SV in den eSport einsteigen würde, dementierte der Verein jedoch im Januar. Dennoch bleibt das Interesse bestehen. Das macht eine Meldung des Klubs deutlich, der ankündigte, in der Virtuellen Bundesliga teilzunehmen.

"Uns ist bewusst, dass wir neue Formate zur Begeisterung und Bindung der 'Digital Millennials' entwickeln müssen. Wir möchten die Teilnahme an der Virtuellen Bundesliga 2018 dazu nutzen, die Branche besser kennenzulernen und die Wirkung auf bestehende und neue Zielgruppen sowie unsere Partner und Sponsoren zu testen", sagte HSV Marketing Direktor Florian Riepe. Für Riepe dient das Projekt als Testballon. Es ist daher nicht auszuschließen, dass der Verein sein Engagement im eSport verlängern könnte, sollten die kommenden zwei Monate von Erfolg gekrönt sein.

PlayStation-Spieler bekannt

Für die Virtuelle Bundesliga hat sich der HSV mit der eSports-Agentur eSportsReputation zusammengetan. Einen ersten Spieler hat der Verein ebenfalls bereits. Der mehrfache VBL-Teilnehmer und HSV-Fan Daniel Tissarek wird auf der PlayStation für die Hamburger antreten. Glücklich verkündete der ebenfalls unter dem Nicknamen 'Random' bekannte FIFA-Spieler auf Facebook: "Dieser Traditionsklub hat schon seit jeher einen besonderen Platz in meinem Herzen. Dass ich nun die Raute auf der Brust tragen darf, macht mich unfassbar stolz!"

Der Xbox-Repräsentant steht dagegen noch nicht fest. Wer das sein wird, bestimmt ein Qualifikationsturnier. Um allerdings zum Event am 20. Februar im Volksparkstadion eingeladen zu werden, müssen alle Interessierten eine Nachricht in Form einer Videobotschaft inklusiver persönlicher Vorstellung und Weekend League-Statistik an den Verein senden. Alle Details und die Mail-Adresse findet Ihr hier (https://www.hsv.de/news/meldungen/allgemein/februar-2018/deine-bewerbung-fuer-die-moinvbl-challenge-im-volksparkstadion/).

FIFA-Spieler mit hohen Arbeitsraten
FIFA 18: Arbeitstiere und Dauerläufer
FIFA 18: Arbeitstiere und Dauerläufer

Einfach nur herumstehen und auf den Ball warten - das ist nichts für diese Spieler. Ob vorne oder hinten, dank ihrer hohen Arbeitsraten sind sie überall auf dem Feld zu finden und greifen in das Spielgeschehen ein. Hier sind die Arbeitstiere von FIFA 18!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de