Qualifikationsturnier für die Virtuelle Bundesliga

VBL: 1. FSV Mainz 05 sucht FIFA-Spieler

von Christian Mittweg am 24.01.2018 um 13:58

Der 1. FSV Mainz 05 sucht einen eSportler. Nicht aber für ein eigenes Team, sondern um den Bundesligisten in der Virtuellen Bundesliga (VBL) zu vertreten. Ein Qualifikationsturnier Mitte Februar wird zwei Sieger bestimmen, die dann zum Playoff-Turnier der VBL reisen.

Der 1. FSV Mainz 05 richtet im eigenen Stadion ein FIFA-Turnier aus.
Der 1. FSV Mainz 05 richtet im eigenen Stadion ein FIFA-Turnier aus.
© kicker eSportZoomansicht

Bereits im Oktober ließ Tobias Rinauer von der Pressestelle des 1. FSV Mainz 05 verlauten, dass der Verein mehrere Konzepte zur Integration des Thema eSports prüft. Vereinseigene Spieler stünden aber nicht auf dem Plan, hieß es damals. In einem Qualifikationsturnier suchen die Mainzer nun dennoch nach talentierten FIFA-Spielern. Diese sollen den Verein zwar nicht langfristig beitreten, die Rheinhessen aber zumindest in der Virtuellen Bundesliga vertreten.

Das Turnier findet am 17. Februar im VIP-Bereich der Opel Arena statt und die Anmeldung ist ab sofort offen. Insgesamt 320 Personen können teilnehmen, wobei es für PlayStation 4-Spieler mit 256 Plätzen die vierfache Anzahl im Vergleich zur Xbox One gibt - hier besteht nur für 64 angehende eSportler die Chance.

Keine Agentur-Spieler erlaubt

Wer beim Turnier teilnehmen möchte, muss drei Bedingungen erfüllen: Die Person muss mindestens 16 Jahre alt sein und darf weder bei einem Profi-Fußballverein noch bei einer eSport-Agentur unter Vertrag stehen. Damit wird das Turnier zu einer Chance für alle Spieler, die zwar das Zeug zum FIFA-Profi haben, denen bislang aber der Kontakt zu den großen Teams und Agenturen fehlte. Denn die Sieger der Qualifikation fahren zum Playoff-Turnier der VBL, wo eine noch viel größere Herausforderung auf sie wartet. Wer hier von sich überzeugen kann, muss wahrscheinlich nicht lange warten, bis die ersten Teams oder Agenturen auf ihn zukommen.

Video zum Thema
Teil 1 von Bonos Taktikerklärung- 22.01., 16:00 Uhr
FIFA 18: Gegenpressing wie unter Jürgen Klopp
Standard im modernen Fußball und richtig hilfreich in FIFA 18: das Gegenpressing. Unser FIFA-Coach Alexander 'Bono' Rauch macht diese Woche wieder ein bisschen Konzeptkunde und führt in die Idee des Gegenpressings ein. Verein der Wahl: Jürgen Klopps Liverpool.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de