19 Vereine spielen in London um den Titel

FICWC sucht den besten Fußball-Verein der Welt

von Holm Kräusche am 04.08.2017 um 15:33

Am Wochenende findet in London die weltweit erste Klub-Weltmeisterschaft in FIFA statt. Beim FICWC kämpfen 19 Fußballklubs um zwei Plätze für die Weltmeisterschaft, den FIFA Interactive World Cup. Die Chancen der deutschen Teilnehmer stehen gar nicht schlecht.

Diese Vereine treten am Samstag in London um den Titel an.
Diese Vereine treten am Samstag in London um den Titel an.
© FIWCZoomansicht

24 Teilnehmer wird das Turnier am Samstag haben. Einigen Fußballklubs erlaubte die FIFA gleich zwei Spieler zu schicken, darunter auch zwei deutsche Vereine. Deutschland ist im Vergleich ganz gut aufgestellt, alle drei Vereine sind mit insgesamt fünf Spielern dabei.

FICWC ist eigenständiges Turnier

20.000 US-Dollar Preispool lobt die FIFA Interactive Club World Championship (FICWC) insgesamt aus. Die Hälfte davon erhält der Gewinner, 5.000 Dollar immerhin noch der Zweitplatzierte. Ausgetragen wird die Meisterschaft auf den Konsolen Xbox One und PlayStation 4. Beide Divisionsgewinner erhalten ein Ticket für den anschließenden FIWC, für die Veranstalter ist es aber weit mehr, als nur ein Qualifikationsturnier für den FIWC. Immerhin wird der "Klub-Weltmeister" in einem Grand Final gesucht. Es ginge nicht nur um die zwei Tickets für den FIWC, sondern um eine eigene Weltmeisterschaft. Diese Antwort kam auf unsere Nachfrage zu Dani Hagebeuk auf, der für Ajax Amsterdam antritt. Er hatte sich bereits in München für den FIWC qualifiziert und würde am Samstag nur um das Preisgeld spielen. Der Qualifikationsplatz ginge in diesem Falle an den Zweiplatzierten. Die Vereine seien frei in ihrer Entscheidung gewesen, wen sie zum FICWC schickten, hieß es weiter vonseiten des FICWC.

Deutsche mit guten Chancen

Im Unterschied zu Ajax rotieren die deutschen Vereine ein wenig durch. 'TimoX' vom VfL Wolfsburg und 'Marlut' vom VfB Stuttgart dürfen zuhause bleiben, denn sie sind schon qualifiziert. Für Deutschland treten Benedikt 'SaLz0r' Saltzer (Wolfsburg), Erhan 'Dr. Erhano' Kayman (Stuttgart), Lukas 'Idealz' Schmandt und Tim 'Tim Latka' Schwartmann (beide Schalke 04) beim FICWC an. Die Deutschen müssen sich vor der Konkurrenz nicht verstecken, auch wenn in London internationale Größen wie 'Agge', 'Daxe', 'NYC_Chris' und 'Vinch' vertreten sind. Saltzer, Kayman und Schwartmann haben Erfahrungen auf dem großen Parkett, sie waren alle schon bei diversen internationalen Wettbewerben dabei. Einzig Schmandt ist noch recht neu und hofft auf seine Chance, sich international beweisen zu können.

NGL Championship fast vollzählig vertreten

Auffallend ist auch, dass fast alle Spieler der NGL Championship mit von der Partie sind. Einzig Legia Warschau und der Wildcard-Gewinner fehlen. Bei einem solchen Teilnehmerfeld ist es schwierig, vorher einen Favoriten zu benennen. Die Spieler kennen sich untereinander und treten oft gegeneinander an. Das weiß auch 'Tim Latka', der sein letztes NGL Championship-Spiel nutzte, um überraschende Taktiken auszuarbeiten: "Ich konnte in den Spielen viel testen im Hinblick auf den kommenden FICWC", sagte er nach der Partie. Letztlich wird es also wohl auf die von den Spielern viel beschworene "Tagesform" hinauslaufen, wer sich zum ersten Klub-Weltmeister in FIFA küren darf.

kicker eSport berichtet natürlich am Wochenende vor Ort von der Veranstaltung.

Die 32 Teilnehmer des Grand Final
FIWC: Das sind Londons Finalisten!
Wer wird FIFA-Weltmeister?

Die "Road to London" lief über mehrere Monate hinweg, zahlreiche harte Quali-Runden wurden dabei gespielt. Am Ende des steinigen Weges folgt das FIWC Grand Final in der englischen Hauptstadt. 200.000 US-Dollar werden allein für den Sieger des FIFA Interactive World Cup ausgelobt. Nun stehen alle 32 Teilnehmer fürs große Live-Finale Ende August fest. Wir zeigen Euch alle in dieser Galerie!
© EA SPORTS

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de