NGL Championship: Bröndby und Wolfsburg ideenlos

Ideenloser "SaLz0r" verliert gegen "Marcuzo"

von Holm Kräusche am 19.06.2017 um 21:00

Im besten Falle lässt sich die Partie zwischen Wolfsburgs Benedikt "SaLz0r" Saltzer und Bröndbys Marcus "Marcuzo" Jörgensen als zerfahren beschreiben. Beide Kontrahenten begegneten sich zwar auf Augenhöhe, doch das Spiel blieb über weiter Strecken ideenlos und beschränkte sich auf immer dieselben Aktionen. Saltzer hatte außerdem immense Verbindungsprobleme. Letztlich war es der Däne, der mit dem zweiten Golden Goal seinen Sieg holen konnte.

Zweimal Golden Goal in der Begegnung "SaLz0r" gegen "Marcuzo"
Spannung: Zweimal Golden Goal in der Begegnung "SaLz0r" gegen "Marcuzo".
© kicker eSportZoomansicht

Beiden Kontrahenten winkte vor der Begegnung der vierte Platz in der Rangliste. Auf dem Papier hatte Saltzer das stärkere Team, da Xbox-Neuling Jörgensen noch Spieler einkauft. Viel hatte das aber nicht zu bedeuten. Denn auch der Mann vom VfL Wolfsburg spielt selten auf der Xbox und lieh sich daher ein Ultimate Team.

Golden Goal in Spiel eins

Bis zur 28. Minute blieb die Begegnung ausgeglichen, beide Spieler feuerten aufs Tor, schoben den Ball aber vor allem durch die Mitte. Dann bekam der Deutsche einen Einwurf. Der Ball ging weit, kam zu Messi, der einen Doppelpass mit Cristiano Ronaldo spielte und dem portugiesischen Superstar standen alle Optionen offen. Der unten stürmende Suarez bot die bessere Möglichkeit und der Steilpass brachte das 1:0 für Saltzer. "Marcuzo" fackelte nicht lange und glich aus: Sein CR7 kam im 16er frei zum Schuss und schob unten links ein. Bis zur Pause beruhigte Saltzer das Spiel und beide Kontrahenten gingen mit ausgeglichenem Chancenverhältnis in die Halbzeit.

Fünf Minuten später klingelte es allerdings schon wieder: Saltzer nutzte einen Freistoß aus fast 50 Meter Entfernung, fand Cristiano Ronaldo und der köpfte zum 2:1 ein. Danach fror das Spiel zwischenzeitlich ein und "SaLz0r" konnte eine todsichere Möglichkeit nur in die Wolken schicken. Nach der Begegnung war der Deutsche entsprechend aufgebracht: "Sorry, aber ich gebe keinen Kommentar ab, ich würde mich nur über die Verbindung aufregen!"

Bis zur 74. Minute blieb er der Aktivere von beiden, aber es war "Marcuzo", der erneut traf: 2:2 damit und Golden Goal. Nun begann die Begegnung zu zerfallen: Beide Profis leisteten sich einige Fehler, die immer wieder zu Ballverlusten führten. Die Pässe wurden unkonzentrierter, oft wurde der Ball einfach per Steilpass in die Spitze geschickt, fast immer ohne Erfolg. Saltzers Hackentrick brachte den Ball nach einer Passstafette schlussendlich auf Cristiano Ronaldo und der schob zum Sieg ein.

"Marcuzo" dreht auf

In der nächsten Runde war es dann weniger ausgeglichen. Jörgensen legte schon in der 14. Minute vor: Ein Elfmeter von CR7 wurde von de Gea geblockt, aber der Überspieler des Dänen konnte den Nachschuss im Tor unterbringen. Sieben Minuten später das nächste Tor: "Marcuzo" spielte perfekt, Suarez bekam den Ball nicht am Hüter vorbei und es war Pogba, der den Nachschuss per Grätsche im Kasten unterbrachte.

Der Wolfsburger hatte in der Begegnung arge Probleme mit Abprallern, schon wieder bekam er den Ball nicht unter Kontrolle und es war Griezmann der das in der 25. Minute zum 3:0 nutzt. Der Franzose spielte bei Jörgensen übrigens als zentraler defensiver Mittelfeldspieler.

Die Bilanz zur Pause für "Marcuzo": sechs Schüsse, alle aufs Tor und drei drin. Eine bittere Pille für den Wolfsburger, aber Jörgensen war noch nicht fertig: Vier Minuten nach Wiederanpfiff kam mal ein Steilpass an, Martial ließ einen Verteidiger aussteigen und hatte dann freie Schussbahn - 4:0. "SaLz0r" verkürzte zwar noch, am Sieg im zweiten Spiel für den Dänen änderte das aber nichts mehr. Endstand: 4:2.

Niedriges Niveau in Spiel drei

Was die beiden NGL-Kontrahenten dann in Spiel drei darboten, war äußerst unansehnlich. Uninspiriert schoben sie den Ball hin und her, probierten immer wieder den Steilpass und oft gingen einfachste Aktionen fehl. Trotzdem wurde der dauerhafte Versuch belohnt: Jörgensen passte in die Spitze und dann entstand ein wunderbares sowie nur in FIFA mögliches Tor. Superstar Cristiano Ronaldo knickte unmenschlich ab, brach sich eigentlich den Standfuß und bekam den Ball im Kasten unter. Ärgerlich auch für "Marcuzo", zweimal hätte er eigentlich Elfmeter bekommen müssen. Neymar stieß einen Gegenspieler im Strafraum um, aber der Schiedsrichter schien in eine andere Richtung zu schauen.

Nach der Pause wurde dann das verfahrene Spiel vor dem Tor des Dänen deutlich: Saltzer hatte diverse Chancen, den Ball im Kasten unterzubringen und sein Gegner, um zu klären: Beide stolperten den Ball hin und her und am Ende flog das Spielgerät unkontrolliert davon.

Auch der Mann vom VfL bekam noch sein Steilpasstor: Messi schummelte sich nach Pass von Neymar durch, versenkte unten rechts in der 77. Minute und rettete Saltzer ins Golden Goal. Nutzen konnte er das nicht, schon nach zwei Minuten spielte "SaLz0r" einen kapitalen Fehlpass auf dem Flügel und der Däne konterte schnell durch die Mitte über Ronaldo, der legte ab auf Pogba und dann war der Ball drin zum zweiten Sieg für Marcus Jörgensen.

"Glückwunsch an meinen Gegner", sagte Saltzer nach der Partie noch. Die nächsten Spiele in der NGL Championship sind bereits am Dienstag. Anstoß ist um 16 und um 19 Uhr.

Video zum Thema
Bröndby IF gegen den VfL Wolfsburg- 21.06., 08:13 Uhr
NGL: Wolfsburg verliert erneut
Die NGL-Partie zwischen Bröndby IF und dem VfL Wolfsburg war schwierig für beide Spieler. Benedikt 'SaLz0r' Saltzer machte die schlechte Verbindung dafür verantwortlich, dass nichts zusammenging. Letztlich gewann der Däne Marcus 'Marcuzo' Jörgensen per Golden Goal. Die Highlights des Spiels im Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de