Deutscher FIFA-Profi in der Kritik

Zeitspiel-Eklat überschattet FUT Champions Qualifikation

von Christian Mittweg am 07.01.2019 um 14:23

Bei der Qualifikation für den fünften FUT Champions Cup sorgte ein deutscher FIFA-Profi für eine Menge Ärger: Er spielte übermäßig lang auf Zeit und hatte damit Erfolg. Währenddessen brillierten die FIFA-Spieler vom SV Werder Bremen, FC Basel und Fokus Clan.

Bei der FUT Champions Cup Qualifikation für Singapur rückten die Ergebnisse in den Hintergrund.
Bei der FUT Champions Cup Qualifikation für Singapur rückten die Ergebnisse in den Hintergrund.
© EA SPORTSZoomansicht

Am vergangenen Wochenende war wieder Qualifikationszeit für die FIFA-Profis rund um den Globus, denn es galt zu bestimmen, wer zum fünften FUT Champions Cup der Saison fährt. Die Gewinner spielen im März in Singapur um den Titel.

Zeit erkauft

Neben den Meisterleistungen zahlreicher Profis an der Konsole, schrieb ein deutscher Spieler negative Schlagzeilen. Der 18-jährige Artac 'artigriezmann' Sinoplu spielte offensichtlich auf Zeit und erntete dafür Kritik - von der Community sowie anderen Profis. In der vierten Runde der FUT Champions Cup Qualifikation traf Sinoplu auf 'DonOli_'. Der deutsche Profi führte nach 60 Spielminuten mit 1:0 und war auf dem Weg zum Sieg. Anstatt jedoch normal weiter zu machen, spielte 'artigriezmann' auf Zeit. Er warf den Ball mit seinem Torwart zu einem Verteidiger, der ihn wieder zurückköpfte, sodass der Keeper ihn erneut in die Hände nehmen durfte. Danach hielt er den Ball für eine Weile fest und wiederholte die Aktion. So nahm er eine Menge Zeit von der Uhr und seinem dänischen Gegner die Chance, das Spiel zu drehen.

Keine Konsequenzen?

Sinoplus' Kontrahent teilte den Clip nach der Partie auf Twitter und erreichte damit innerhalb kurzer Zeit mehrere hunderttausend Nutzer. Gleichzeitig sammelten sich kritische Kommentare, wie der von VfB Stuttgart-Profi Erhan 'Dr. Erhano' Kayman: "Richtig eklig von dir 'artigriezmann'...dazu noch dieser Fake-Abwurf, um den Gegner zu provozieren. In London hast du mir gesagt, dass du solche Sachen nicht mehr machst." Weitere Spieler erwähnten, dass sie diese Masche ebenfalls bereits zu spüren bekommen hatten. Trotzdem scheint der Vorfall erst einmal ohne ernste Konsequenzen zu bleiben. EA SPORTS fordert in ihren Regeln zwar einen fairen Umgang unter den Spielern, verbietet das Zeitspiel aber nicht direkt.

Die Agentur von 'artigriezmann', KiNG eSports, kündigte dagegen Sanktionen an. Zudem entschuldigte sich der deutsche Spieler in einem Statement auf Twitter: "Das hätte nicht passieren dürfen. Ich bin 18 Jahre alt und habe mir in den vergangenen Wochen Fehler geleistet. Mein Verlangen zu gewinnen ist riesig und ich habe naiverweise geglaubt, dass ich alles innerhalb des Regelwerks nutzen kann."

13 Deutsche erfolgreich

Ungetrübt von den Vorfällen des FUT Champions Cups setzten sich insgesamt 13 deutsche Profi durch. Insbesondere die Spieler vom SV Werder Bremen, Fokus Clan und FC Basel brillierten: Die zwei Bremer 'MegaBit' und 'MoAuba' brillierten in gewohnter Manier, beim Fokus Clan setzte sich das Trio aus 'Proownez', 'Sakul' und 'STYLO' durch, während 'CodyDerFinsiher', 'TheStrxngeR' und 'nicolas99fc' den FC Basel stolz machten.

Ebenfalls weiter aus Deutschland sind: Michael 'Phenomeno' Ghermann, Niklas 'NRaseck' Raseck, Christian 'xImpact10' Judt, Cihan 'Cihan' Yasarlar, Artac 'artigriezmann' Sinoplu und Timo 'TimoX' Siep.

Video zum Thema
Passspiel verbessern und beherrschen- 06.01., 17:36 Uhr
FIFA 19: Das Einmaleins des Spielaufbaus
Auch im neuen Jahr teilt unser FIFA-Coach Alexander 'Bono' Rauch seine Taktiken mit Euch. Diesmal widmet er sich dem Spielaufbau mit Pässen. Wie genau das geht, erfahrt Ihr in unserem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de