Ex-Nürnberg-Spieler äußert sich

'Hensoo' nach Abgang: "Es hat nicht mehr gepasst"

von Christian Mittweg am 04.01.2019 um 23:35

Kurz vor Ende des Jahres 2018 hat FIFA-Profi Kai 'Hensoo' Hense den 1. FC Nürnberg verlassen. In der Zusammenarbeit zwischen ihm und dem Verein hätte es nicht mehr gepasst, sagte der 20-Jährige gegenüber kicker eSport und hofft nun auf professionelle Unterstützung von anderer Seite.

Kai 'Hensoo' Hense
Nach 15 Monaten endet Henses Zeit im Nürnberg-Trikot.
© 1. FC Nürnberg eSportsZoomansicht

Noch im November hatte 'Hensoo' gegenüber kicker eSport erklärt, dass der Verein ihm zu jeder Zeit das Gefühl vermittle, vollstes Vertrauen in ihn und seine Fähigkeiten zu haben. Umso überraschender kam die Meldung vom 1. FC Nürnberg am 29. Dezember, dass Verein und Spieler zukünftig getrennte Wege gehen. Die Entscheidung kam jedoch von 'Hensoo'. Gegenüber kicker eSport sagte er: "Ich habe Nürnberg zum Winter verlassen, weil es nicht mehr gepasst hat."

Hense wolle allerdings auch nichts Negatives über seinen alten Verein sagen, das wäre der falsche Zeitpunkt. Stattdessen will der 20-jährige FIFA-Spieler das Thema schnell hinter sich lassen, denn "ich muss im Kopf klar sein".

Teamsuche startet

In Zukunft erhofft sich 'Hensoo' mehr professionelle Unterstützung, weswegen er gleichzeitig auch seine Agentur BAP Gaming verlassen hat. Tatsächlich stehen seine Chancen auf ein neues Team, und eine neue Agentur, so gut wie nie zuvor. Erst im Dezember nahm der FIFA-Profi an drei großen internationalen Turnieren teil und verdiente sich dabei über 500 Punkte für die Weltrangliste. Auf der Xbox steht er derzeit auf dem 13. Platz und hat damit beste Voraussetzungen, um die FeWC Playoffs im Juni zu erreichen. Dieser Fakt dürfte auch neue Organisationen anlocken. Allzu lange sollte es daher nicht dauern, bis 'Hensoo' ein neues Team findet.

Der 1. FC Nürnberg verpflichtete derweil Serhat Öztürk als neuen Spieler und Kevin Reiser als Coach.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de