Bundesligist bereit für VBL

Hannover 96 verpflichtet vier neue FIFA-Spieler

von Christian Mittweg am 02.01.2019 um 14:40

Ein junges Talent, ein alter Bekannter und zwei international erprobte FIFA-Profis spielen zukünftig für das eSport-Team von Hannover 96. Der Bundesligist ist somit startklar für die VBL Club Championship. Dabei soll es aber nicht bleiben.

Das Motto "Niemals allein" gilt bei Hannover 96 auch im eSport.
Das Motto "Niemals allein" gilt bei Hannover 96 auch im eSport.
© Hannover 96Zoomansicht

Am 16. Januar beginnt die VBL Club Championship, der Wettbewerb für 22 Vereine aus der 1. und 2. Bundesliga. Mit dabei ist auch Hannover 96, das bisher aber noch Stillschweigen darüber bewahrte, wer für den Verein antreten würde. Gelüftet wurde diese Frage am Mittag des 2. Januars: Die Niedersachsen begnügen sich nicht mit nur einem Xbox- und einem PlayStation-Spieler, der Verein holte gleich vier Neue.

Ein bunter Mix

Die Neu-Hannoveraner sind Erol Bernhardt, David 'DHoudek' Houdek, Marco 'It4chi' Becker und Christoph 'Chrissie' Strietzel. Bernhardt spielte die VBL bereits 2018 für den Bundesligisten und ließ sich schon damals von der "überragenden Atmosphäre im Verein" überzeugen. Auch Houdek begrüßte den "herzlichen und familiären Empfang".

Der 23-jährige 'DHoudek' ist bei Hannover 96 die klare Nummer eins auf der Xbox und wird damit für einen großen Teil der Teamleistung verantwortlich sein. Er kann aber auch schon auf internationale Turniererfahrung zurückblicken. Selbiges gilt für 'It4chi', der seine Verpflichtung wie folgt kommentierte: "Für Hannover 96 zu spielen ist eine große Chance, und wir werden gemeinsam an einer glorreichen eSports-Zukunft arbeiten." Strietzel komplettiert den Kader als junges Allround-Talent. Der 18-Jährige spielt auf beiden Konsolen und kann dadurch dem einzigen PlayStation-Spieler, 'It4chi', eine Verschnaufpause verschaffen.

'DHoudek' und 'It4chi' spielen für Hannover 96 nicht nur in der VBL Club Championship. Unter dem Wappen des Bundesligisten tritt das FIFA-Duo auch international an. Die zwei erfahrensten Spieler von 96 gehen auch beim eClub World Cup an den Start.

Vorfreude der Führungsebene

Trainiert wird das FIFA-Quartett vom 31-jährigen Dennis Jackson. Die Leitung des eSport-Teams übernimmt dagegen Josip Grbavac in Zusammenarbeit mit eSportsReputation. Der Bereichsleiter Marketing bei Hannover 96 sagte zur Ankündigung der neuen Spieler: "Wir freuen uns riesig, dass es jetzt endlich losgeht. Ich finde, dass wir ein tolles, konkurrenzfähiges Team haben, mit vielen unterschiedlichen Typen. Besonders freut es mich, dass wir den Weg mit Erol weitergehen. Er ist ein Eigengewächs und macht nun den nächsten Schritt bei Hannover 96. Das zeigt, dass wir auch im Bereich eSports auf Talente setzen und unser Projekt nachhaltig wirkt."

Video zum Thema
Pleiten, Pech und Pannen- 26.12., 18:29 Uhr
Rückblick: Die eSport-Desaster 2018
Kein Essen, zu kalte Hallen oder ganze Netzwerkausfälle: auch der eSport ist nicht von Pannen verschont geblieben. Dabei sind einige zum Schmunzeln, andere totale Katastrophen. Was alles in diesem Jahr nicht ganz so geklappt hat, seht Ihr in unserem Rückblick.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de