Doppelter Streich vom "FIFA-Wunderkind"

FUT Champions: 'F2Tekkz' mit Doppelschlag

von Holm Kräusche am 11.12.2018 um 17:05

In Bukarest gab es den Doppelpack der FIFA-Turniere. Am Wochenende vom 8. Dezember lud die rumänische Hauptstadt zum zweiten Aufeinandertreffen der Profis ein, diesmal als lizenzierter Qualifier. Während 'F2Tekkz' ein Doppelsieg glückte, nahmen die deutschen Teilnehmer wichtige Punkte für die Weltrangliste mit.

'F2Tekkz' gewinnt in Bukarest seinen zweiten FUT Cup.
'F2Tekkz' gewinnt in Bukarest seinen zweiten FUT Cup.
© PGL/FIFAZoomansicht

Halb so viele Punkte wie bei einem offiziellen Qualifier gab es im zweiten Durchgang in Bukarest. Mit dabei waren pro Konsole jeweils drei Deutsche. Der "PGL Cup" war ähnlich aufgebaut wie ein FUT Champions Cup: Nach einer Swiss Round ging es in die K.-o.-Phase und die jeweiligen Konsolengewinner trugen am Ende ein Grand Final aus.

Große Namen früh raus

Das in FIFA auch viel von der Tagesform abhängt, erlebten August 'Agge' Rosenmeier, Dani Hagebeuk und Marcus Gomes. Eine Woche zuvor hatten sie noch ihre Leistung gebracht und waren weit im Turnier gekommen, dieses Mal schieden sie schon in der Schweizer Runde aus. Auch von deutschen Teilnehmern kamen nur Mohammed 'MoAuba' Harkous, Michael 'MegaBit' Bittner (beide Werder Bremen) und Tim 'Tim Latka' Schwartmann (FC Schalke 04) in die K.-o.-Runde.

Dort kam es schon im Viertelfinale zum deutschen Endspiel, Bittner und Schwartmann trafen aufeinander. In einem packenden Duell erwischte zunächst der Schalker den besseren Start und führte zur Halbzeit im Rückspiel noch mit insgesamt 5:2. Dann aber kam Bittner, holte auf und schoss in der 90. Minute sogar noch den Siegtreffer. "Ich kann es nicht fassen", twitterte der Bremer anschließend.

Duell der Weltmeister

Ebenso auf der Xbox kam es zum Duell der beiden Weltmeister 'Gorilla' und 'Msdossary'. Diese Begegnung wurde genauso knapp: 4:3 nach Hin- und Rückspiel konnte der Weltmeister von 2017 'Gorilla' den amtierenden 'Msdossary' übertrumpfen. 'MoAuba', einziger verbliebener Deutscher auf der PS4, flog im Viertelfinale gegen 'StefanoPinna' raus. 'MegaBit' seinerseits kämpfte sich bis ins Konsolenfinale vor und traf dort auf das "FIFA-Wunderkind" 'F2Tekkz'. Der schlug ihn allerdings hauchdünn mit 3:3 und 3:2. Viel habe nicht zum Sieg gefehlt, schrieb Bittner anschließend: "Ich bin auf jeden Fall zufrieden", sagte er.

'F2Tekkz' mit neuem Rekord

Im großen Finale standen sich dann jene Spieler gegenüber, die zuvor die Deutschen bezwungen hatten. Für 'F2Tekkz' war es das nächste Grand Final, eine Woche zuvor hatte er ebenfalls um den Sieg gespielt und sogar gewonnen. Auch beim PGL Cup zeigte er, dass er auf beiden Konsolen der aktuell beste Zocker ist, und schlug Pinna 4:1. Nach dem Spiel war 'F2Tekkz' selbstbewusst: Er sei der erste Spieler, der zwei aufeinanderfolgende Turniere gewinnen konnte, und hoffe so weitermachen zu können. In London hat er am Wochenende die dritte Möglichkeit, seine Serie weiter auszubauen.

Die Spieler des Turniers nehmen insgesamt 30.000 Dollar Preisgeld und 6.820 Weltranglisten-Punkte mit nach Hause. 'F2Tekkz' führt die Xbox-Division nun komfortabel mit 640 Zählern Vorsprung an. Die besten Deutschen sind 'Proownez' auf der Xbox (Rang 5) und 'TheStrxngeR' auf der PlayStation (Rang 4).

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de