"Wunderkind" erneut an der Spitze

Deutsche unterlegen - 'F2Tekkz' gewinnt FUT Champions Cup

von Christian Mittweg am 03.12.2018 um 11:20

Aus deutscher Sicht war der FUT Champions Cup November eine Enttäuschung. Obwohl die Ausgangslage vielversprechend aussah, fehlte die gewohnte Dominanz und kein deutscher Spieler kam übers Achtelfinale hinaus. Stattdessen ging das englische "Wunderkind" mit dem Titel nach Hause.

Sinnbildlich für das Turnier: 'T2Tekkz' (l.) schnappt sich konzentriert den Titel, während 'Cihan' (r.) verzweifelt.
Sinnbildlich für das Turnier: 'T2Tekkz' (l.) schnappt sich konzentriert den Titel, während 'Cihan' (r.) verzweifelt.
© F2|EA SPORTSZoomansicht

16 Deutsche hatten sich für den ersten FUT Champions Cup der Saison in Bukarest qualifiziert. Darunter fanden sich gestandene Profis wie Mohammed 'Mo Auba' Harkous, Erhan 'Dr. Erhano' Kayman oder Cihan 'Cihan' Yasarlar von den Bundesliga-Vereinen Werder Bremen, VfB Stuttgart und RB Leipzig. Aber auch ein paar Newcomer traten in Rumänien zum ersten Mal auf internationales Parkett: Danny 'Proownez' Liepolt, Kai 'Henso' Hense und Dylan 'DullenMike' Neuhausen gaben allesamt ihr FUT Champions-Debüt. Die drei Newcomer stellten sich sogar mit am besten an in einem ansonsten schwächelnden deutschen Aufgebot.

Frühes Turnier-Aus für deutsche Profis

Am ersten Tag hatte sich die anstehende Misere noch nicht angedeutet. Zehn der sechzehn angereisten Spieler aus Deutschland gewannen im Schweizer System mindestens drei Spiele und zogen dadurch in die K.o.-Runde ein. 'Mo Auba' stach zudem mit einer makellosen 5:0-Bilanz heraus. Danach gab es allerdings wenig zu jubeln. Egal ob Tim 'TheStrxnger' Katnawatos, Niklas 'NRaseck7' Raseck oder 'Mo Auba', im Achtelfinale war für fast alle Deutschen Schluss. Einzig Kevin Assia und 'Proownez', der das deutsche Duell gegen 'Henso' knapp für sich entschied, kamen noch eine Runde weiter. Dort mussten die Zwei aber auch die Segel streichen. Der Cup in Bukarest war damit das erste große FIFA-Turnier seit zwei Jahren ohne deutsche Viertelfinal-Beteiligung.

Blick in die Zukunft

Unter den, teilweise sehr knappen, Begegnung der deutschen Profis stach eine Begegnung heraus. Im Achtelfinale der Xbox One traf das viel gelobte "Wunderkind" Donovan 'F2Tekkz' Hunt auf Youngstar 'DullenMike'. Der 16-jährige Deutsche durfte in FIFA 18 aufgrund seines Alters nicht an den Cups teilnehmen, zeigte in Bukarest aber, dass er die nötigen Fertigkeiten hat, um gegen internationale Stars mitzuhalten - auch wenn er sich dem Engländer mit 4:7 geschlagen geben musste. Hält 'DullenMike' seine Klasse bei, wird diese Begegnung aber nicht das letzte Aufeinandertreffen der zwei jungen FIFA-Talente sein.

'F2Tekkz' nimmt Fahrt auf

Nach dem Sieg gegen 'DullenMike' war der Engländer nicht mehr zu stoppen. 'F2Tekkz' besiegte Kylem 'Lyrics' Edwards mit 3:1, Marcus Gomes mit 4:2 sowie Dani Hagebeuk mit 6:3 auf seinem Weg ins Finale. Im Endspiel traf Hunt dann auf Continental Cup-Sieger Joksan 'Joksan' Redona. Der US-Amerikaner wirkte wie ein würdiger Gegner, konnte die unvorhersehbaren Angriffe von 'F2Tekkz' aber auch nicht verteidigen. Dadurch kam kaum Spannung auf und das "Wunderkind" schoss seinen Gegner mit 7:1 vom Platz. Für den Sieg erhält der junge Engländer, der das Erlebnis nach dem Finale als surreal beschrieb, 1.500 Global Series-Ranglistenpunkte und 50.000 US-Dollar Preisgeld.

Neue Herausforderungen warten

Trotz der durchwachsenen Ergebnisse gaben sich viele deutsche Profis mit ihrer Leistung vom Wochenende zufrieden. Immerhin war das Turnier in Bukarest gerade einmal der erste FUT Champions Cup der Saison und schon an den kommenden Wochenenden stehen zwei weitere Turniere an, bei denen es erneut viele Punkte auf dem Spiel stehen. Eine Revanche für Bukarest ist demnach schon in Reichweite.

Video zum Thema
'Bono' zeigt Strategien- 25.11., 12:47 Uhr
FIFA 19 FUT: Tipps, Tricks und eine kleine Einführung
FIFA Ultimate Team gilt als der meistgespielte Modus in FIFA 19. Unser Experte Alexander 'Bono' Rauch widmet sich diese Woche FUT und gibt Euch eine kleine Einführung. Für alle, die schon fleißig spielen, hat er auch noch den einen oder anderen Trick parat.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de