Neue Annehmlichkeiten für FUT

FIFA 19: Kleine Neuerungen mit großem Effekt

von Christian Mittweg am 10.08.2018 um 15:22

Neben Division Rivals, dynamischen Taktiken und Abschlusstiming hat sich EA SPORTS auch ein paar kleine Änderungen für FIFA 19 überlegt. Das muss aber nicht heißen, dass diese irrelevant sind. Ein paar davon sind sogar ganz schön nützlich.

Die Neurungen bei Suchoptionen, Formationen und Packverwaltung sind im Trubel der ersten Ankündigungen untergegangen.
Die Neurungen bei Suchoptionen, Formationen und Packverwaltung sind im Trubel der ersten Ankündigungen untergegangen.
© EA SPORTSZoomansicht

FIFA Ultimate Team ist laut EA SPORTS die beliebteste Spielvariante der FIFA-Reihe. Ziel dieses Modi ist es, ein bestmögliches Team zusammenzubauen, indem man spielt, Packs kauft und handelt. Insbesondere der letzte Teil ist besonders verheißungsvoll, da der Transfermarkt enorme Gewinne verspricht, wenn man denn die richtigen Methoden kennt. Sei es die Bronze-Pack-Methode, das Snipen oder vorrauschauendes Kaufen für Squad Building Challenges, eine Sache haben sie allesamt gemein: Sie verlangen eine Menge Zeit. An der Stelle schafft EA SPORTS zumindest ein bisschen Abhilfe. Mit erweiterten Suchoptionen könnt Ihr nun nach neuen, umtauschbaren oder wertvollen Objekten in Eurem Verein sortieren. Das spart Euch lange Suchen im eigenen Verein und hilft sowohl beim Verkaufen der eigenen Spieler, als auch bei Squad Building Challenges. Was bislang noch nicht geklärt wurde, ist dagegen, ob EA SPORTS auf dem Transfermarkt einen Suchfilter für spezielle Inform-Versionen integriert. Das war in der Vergangenheit ein häufig gewünschtes Feature von der Community.

Eine weitere Änderung, die sich auf FUT bezieht, ist die neue Packverwaltungs-Variante. Von nun an werden alle gezogenen Karten nämlich direkt in den Verein geschoben und es gibt eine neue Benutzeroberfläche. Diese ist in drei Sektionen eingeteilt. In der Mitte sind alle neuen Objekte, oben die Transferliste und unten der Schnellverkauf. Dadurch fällt das einsortieren der einzelnen Karten leichter und das spart eine Menge Zeit.

FUT-Premiere für das 4-2-4

In FIFA 19 wird es wieder mal ein paar neue Formationen für FUT geben, fünf Stück an der Zahl. Dabei handelt es sich um das 3-1-4-2, 4-1-3-2, 4-4-1-1 (2), 5-4-1 und 4-2-4. In den meisten Fällen sind das jedoch nur kleine Abwandelungen von bekannten Formationen. So ist das 4-1-3-2 im Prinzip ein 4-1-2-1-2, in dem ein ZM den ZOM ersetzt. Das 4-2-4 sticht dagegen heraus, denn diese Formation ist FIFA-Spielern bereits aus FIFA 16 geläufig. Damals erfreute sich das 4-2-4 aufgrund der offensiven Durchschlagskraft enormer Beliebtheit im Online-H2H-Modus. Dadurch kam schnell der Wunsch auf, diese Formation in FIFA Ultimate Team zu integrieren. Ein Jahr später ist es nun soweit und das 4-2-4 wird bald auch in FUT zur Verfügung stehen.

Legenden vergangener Tage
Ein Deutscher dabei - Die neuen Ikonen in FIFA 19
Ein Deutscher dabei - Die neuen Ikonen in FIFA 19
Ein Deutscher dabei - Die neuen Ikonen in FIFA 19

Ein neuer FIFA-Teil, neue Ikonen. Jährlich erweitert EA SPORTS die Liste der Spieler, die trotz ihres Karriereendes in FIFA Ultimate Team erscheinen werden. Das kann schon lange zurück liegen oder gerade erst im vergangenen Jahr geschehen sein. Welche Spieler in FIFA 19 hinzukommen, zeigen wir Euch.
© EA SPORTS

vorheriges Bild nächstes Bild

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de