Nach dem Tod des Stürmers

FIFA 18: Alejandro Penaranda wird aus Team entfernt

von Nicole Lange am 13.06.2018 um 17:51

Der Tod des kolumbianischen Fußballspielers Alejandro Penaranda ist auch bei EA SPORTS ein Thema. Der Stürmer starb bei einem Überfall an einer Schussverletzung. Wie der FIFA-Entwickler nun verkündet hat, wird man den Spieler aus dem Team in FIFA 18 entfernen und auch im Ultimate-Team-Modus nicht mehr bereitstellen.

EA SPORTS wird nach dem Tod von Alejandro Penaranda in FIFA 18 Änderungen vornehmen. - © kicker eSport
EA SPORTS wird nach dem Tod von Alejandro Penaranda in FIFA 18 Änderungen vornehmen.
© kicker eSportZoomansicht

"Wir sind bestürzt über den Tod von Alejandro Penaranda" - so beginnt die Meldung, wenn man in den FIFA Ultimate Team-Modus (FUT) startet. Es ist die Erklärung, die beschreibt, wie man mit dem Tod des Kolumbianers im Spiel umgehen wird. EA SPORTS hatte schon beim Tod von Davide Astori Konsequenzen gezogen und mit Penaranda wird es nun fast ähnlich ablaufen.

EA setzt Preisspanne runter

Ein großer Unterschied im Vergleich zu Astori ist jedoch, dass Alejandro Penaranda aus dem aktuellem Kader in FIFA 18 entfernt wird. Bei Astori hatte der AC Florenz damals darum gebeten, ihn im aktuellen Team zu behalten. Ansonsten wird mit dem Tod von Penaranda fast identisch umgegangen. Seine FUT-Karte wird in den Kartenpacks nicht mehr vorhanden sein, man kann sie also nicht mehr ziehen. Des Weiteren wurde die maximale Preisspanne der Penaranda-Karten, die vor seinem Tod gezogen wurden und daher noch verkauft werden können, verringert.

Bei Astori wurde der Maximalpreis auf 1.000 Münzen reduziert, da aufgrund des Unglücks die Kartenpreise des ehemaligen Kapitäns in die Höhe schnellten. Dem will EA gleich von Anfang an entgegenwirken und hat die Objekte von Penaranda sofort herabgesetzt. Wie zu erwarten gibt es derzeit auf dem FUT-Transfermarkt eine hohe Nachfrage und kaum Karten von Penaranda, da diese sofort gekauft werden.

Screenshots zeigen Stadien und Spieler
Die ersten Bilder zum neuen FIFA 19
Release: 28. September

Wer einen ersten Blick auf einige Stadien und Spieler werfen möchte, der sollte sich die frischen Screenshots zu FIFA 19 ansehen. EA SPORTS zeigt auf den Bildern beispielsweise die Allianz Arena der Münchner Bayern oder Cristiano Ronaldo auf dem Weg zur Champions League-Trophäe. FIFA 19 wurde am Wochenende von Entwickler EA SPORTS offiziell vorgestellt und erscheint am 28. September für Xbox One, Xbox 360, PS4, PS3, Nintendo Switch und PC.
© EA SPORTS

vorheriges Bild nächstes Bild

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de