Der FIFA-Profi über seine Zukunft beim VfB

'Dr. Erhano': "Mit dem VfB ein neues Level erreichen"

von Kristin Banse am 20.07.2017 um 23:48

Für den FIFA-Profi Erhan 'Dr. Erhano' Kayman ging am Mittwochabend ein Traum in Erfüllung: Er unterschrieb gemeinsam mit Marcel 'Marlut' Lutz beim VfB Stuttgart. Mit uns spricht er über die Anfänge der Zusammenarbeit, die Erwartungen des Vereins und seine eigenen Ziele.

Er ist einer der beiden neuen FIFA-Spieler des VfB Stuttgart: Erhan 'Dr. Erhano' Kayman.
© VfB StuttgartZoomansicht

Der 27-Jährige ist ein eingefleischter eSportler: Seine Karriere begann er 2010 in Pro Evolution Soccer, wechselte dann aber zum Konkurrenten FIFA. Insgesamt gewann er zwei Mal die deutsche Meisterschaft, war Vize-Europameister in PES und wurde dritter bei der FIFA-WM 2015. Dass er irgendwann mal bei einem Fußballverein unter Vertrag stehen würde, hatte er trotzdem nicht erwartet: "Es ist ein unbeschreiblich geiles Gefühl. Der VfB ist einer der größten Vereine in Deutschland und deshalb bin ich stolz, dass 'Marlut' und ich gemeinsam die ersten eSportler des Vereins sind", sagte Kayman uns.

"Die Chemie hat gepasst"

Ausschlaggebend für die Verpflichtung war STARK eSports, wie 'Dr. Erhano' erzählte. Die Verhandlungen begannen bereits vor einigen Monaten, als der VfB an STARK herangetreten sei. Die Spieleragentur war schon an dem eSport-Einstieg des VfL Wolfsburg im Jahr 2015 beteiligt und vermittelte nun auch 'Marlut' und Kayman an den VfB. "Die Chemie hat einfach gepasst und das ist der Schlüssel zum Erfolg."

Für 'Marlut' und 'Dr. Erhano' bringt die Verpflichtung neue Chancen: "Der Verein ist als professioneller Klub in einigen Bereichen sehr gut aufgestellt. Deswegen hoffe ich, dass ich durch gewisses Training meine Mentalität und auch meine Physis auf ein neues Level bringen kann." Druck hingegen gibt es laut des 27-Jährigen nicht: "Ziele wurden uns vom Verein nicht mitgeteilt. Aber wir werden alles geben, um den VfB bestmöglich im eSport zu vertreten." Da ist der Druck trotzdem: "Meine Erwartungshaltung ist wie immer, denn an meinem überaus großen Ehrgeiz hat sich nichts geändert."

Von Schalke über PSG und ManCity bis Valencia
Diese Sportklubs sind im eSport am Start!
Diese Sportklubs machen eSport!

Langsam aber sicher ist ein Trend im eSport nicht mehr zu übersehen: Immer mehr klassische Sportvereine steigen in den elektronischen Wettbewerb ein. Wir stellen Euch alle Klubs vor, die bereits eSportler unter Vertrag haben!
© kicker eSport

vorheriges Bild nächstes Bild

kicker eSport-Freunde auf Facebook

Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de