Stimmen vom sechsten Spieltag des CampusCup

Escriva: "Das Einzige, was uns am Controller hält"

von Christian Mittweg am 14.08.2018 um 19:09

Der CosmosDirekt CampusCup geht auf sein Ende zu, nur noch ein Spieltag steht an in der regulären Saison. Während bei den Topteams die Freude aufs Finale überwiegt, gibt es bei den anderen Mannschaften nur noch ein Ziel: die Saison irgendwie vernünftig zu Ende bringen.

Maurice Escriva vom Team "RheinAhrCampus" blickt dem Saisonende entgegen.
Maurice Escriva vom Team "RheinAhrCampus" blickt dem Saisonende entgegen.
© kicker eSportZoomansicht

Nach sechs von sieben Spieltagen stehen drei von vier Finalteams bereits fest. Einzig die Mannschaften aus Köln und Konstanz kämpfen noch um den letzten Platz. Das Koblenzer-Trio "RheinAhrCampus" ist dagegen schon sicher dabei. Dennoch schwindet auch bei Maurice Escriva und seinen Kollegen langsam die Motivation, wie der Kapitän mitteilte: "Der CampusCup ist das Einzige, was uns noch an den Controllern hält. Die FIFA-Saison ist ja quasi schon gelaufen."

Da ist es wenig verwunderlich, dass beim Fünfplatzierten "AS Rum" die Stimmung gedrückt ist. Lukas Koller vom Karlsruher Team berichtete: "Noch bevor wir keine Chance mehr hatten, war die Motivation nicht mehr die größte, denn FIFA 18 wird bald von FIFA 19 abgelöst, und das war auch an der Trainingshäufigkeit zu erkennen." Ähnlich sieht es bei "Gosakinez" aus. Florian Gottwald vom Viertplatzierten der Liga Süd sagte: "Wir wollen das letzte Spiel noch gewinnen, um eine positive Bilanz aufzuweisen, und dann richtet sich der Blick schon nach FIFA 19, wo der ganze Spaß von vorne beginnt und wir nochmal neu angreifen können."

"Vernünftig zu Ende bringen"

Volker Betz vom Team "Lokomotive Leberschaden" zitierte eine Nachricht aus der teaminternen WhatsApp-Gruppe, um die derzeitige Lage seiner Mannschaft zusammenzufassen: "Ich bin froh, dass der Spuk bald vorbei ist. Der Blöcker hat seit Jahren einen Dreck gespielt. Das letzte FIFA-Turnier hat er vor der Schuldrechtsreform gewonnen." Lukas Blöcker ist einer der Spieler des Teams, der die ersten vier Spieltage zum Einsatz kam, jedes Mal verlor und nun die Späße seines Teams über sich ergehen lassen muss. Am letzten Spieltag will sich die Mannschaft trotzdem nochmal aufraffen, denn "das Derby gegen Osnabrück ist natürlich das Saisonhighlight".

Anders sieht es bei "Hot Counter Gaming 2" aus. Spieler Johannes Staab gibt zu: "Unsere Motivation ist leider dahin, da wir keine Chance mehr auf die ersten beiden Plätze haben." Bei den Bochumern überwiegt aber der Wettbewerbsgedanke, und so hieß es von Staab: "Wir sind faire Verlierer und wollen das Ganze vernünftig zu Ende bringen."

Am 26. August endet die reguläre Saison beim CosmosDirekt CampusCup. Von den 16 Teams verbleiben dann nur noch vier, die im Finale um den ersten Titel spielen.

Video zum Thema
CosmosDirekt CampusCup- 27.11., 15:40 Uhr
CampusCup: So funktioniert der Modus
Am 27. November starten die ersten Online-Turniere des CosmosDirekt CampusCups. Das Besondere an den FIFA-Turnieren ist nicht nur das universitäre Umfeld, auch der Wettbewerb als Team sticht heraus. Wie genau das funktioniert, erklären wir in diesem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de