Wilde Begegnungen am zweiten Spieltag

CampusCup: Topteams lassen Punkte liegen

von Christian Mittweg am 03.07.2018 um 11:00

Die Auftaktbegegnungen im CosmosDirekt CampusCup zeigten ein sehr klares Bild der Kräfteverhältnisse. Am zweiten Spieltag ließen jedoch fast alle erfolgreichen Mannschaften aus Liga Nord Punkte liegen. Einzig das Hamburger Trio war wieder nicht zu stoppen.

Das Hamburger Team "Bambus Gaming" ist der große Gewinner des zweiten Spieltags.
Das Hamburger Team "Bambus Gaming" ist der große Gewinner des zweiten Spieltags.
© kicker eSportZoomansicht

Vier Mal wurde am ersten Spieltag des CosmosDirect CampusCup die Maximalpunktzahl vergeben. Die Teams aus Leipzig, Hamburg, Münster und Osnabrück setzten damit ein starkes Zeichen zum Saisonauftakt. Nach dem zweiten Spieltag ist aber einzig "Bambus Gaming" aus der Hansestadt noch in jeglicher Hinsicht ungeschlagen. Das Nordlicht der Liga gewann gegen "Dynamo Durstig T.T.V" aus Göttingen deutlich: 6:2, 6:0 und 5:0 lauteten die Einzelergebnisse, durch die "Bambus Gaming" erneut die vollen zwölf Punkte einfährt und sich auf den ersten Tabellenrang in Liga Nord setzt.

Die ärgsten Verfolger von "Bambus Gaming" sind derzeit "Team Habibi" aus Münster und "Team Schlecht" aus Osnabrück. Erstere standen am zweiten Spieltag vor einer großen Herausforderung, denn ihr Gegner hieß "Lokomotive Leberschaden". Das Trio aus Münster hatte zum Auftakt ebenfalls die vollen zwölf Punkte geholt und verkündet, dass sie den Fuß vom Gas genommen hätten. Das ganze Selbstbewusstsein half jedoch nicht gegen "Team Habibi". Einzig der Kapitän des unterlegenen Teams, Volker Betz, konnte seine Partie gewinnen und kostete seinen Gegner von "Team Habibi" damit zumindest die Maximalpunktzahl. Ähnlich erging es auch "Team Schlecht". Die Mannschaft aus Osnabrück konnte "Hot Counter Gaming 2" zwar besiegen, Sebastian 'Whoot' Hallerbach gab jedoch sein Einzel und damit drei Punkte ab.

So sieht die Tabelle nach dem zweiten Spieltag aus.
So sieht die Tabelle nach dem zweiten Spieltag aus.
© kicker eSportZoomansicht

Niederlage nach 9:0

In Liga Süd führen die Mannschaften "Gosakinez" und "RheinAhrCampus" die Tabelle an. Erneut holten beide Mannschaften die vollen zwölf Punkte, während ihre Gegner von "#uffdiefress" und "Hertha Daddy" weiterhin auf ihren ersten Sieg warten. Deutlich nervenaufreibender war dagegen die Begegnung zwischen "AS Rum" und den "StrawHatPirates", denn beide Mannschaften hatten sich darauf verständigt, eine Partie vorzuziehen. Das Einzel Ahmet Özkeles gegen Max Fuhrmann fand deswegen schon 24 Stunden vor den restlichen Spielen statt. Özkeles gewann 9:0 und brachte die "StrawHatPirates" damit in eine glänzende Ausgangsposition für den Folgetag. Der ging jedoch so gar nicht nach Geschmack des Konstanzer Trios aus. Mit 3:4 und 3:5 unterlag das führende Team zwei Mal knapp und verpasste damit den ersten Erfolg der Saison. Einzig die drei Punkte vom Einzelsieg Özkeles wandern auf das Konto der Mannschaft.

Komplettiert wurde der zweite Spieltag durch eine Partie der Teams aus Köln und Freiburg. Das Trio aus NRW, welches beim CampusCup unter dem Namen "Die ohne Packluck" aufläuft, stellte sich dabei als bessere Mannschaft heraus. Eindeutig gingen die Partien dennoch nicht aus. Ein 4:2, 4:3 und 3:2 reichten dem Team für einen Sieg gegen "Karl Bitte Zur Turnierleitung". Immerhin bleiben der unterlegenen Seite nun zwei Wochen Zeit, um noch ein wenig zu trainieren. Denn der dritte Spieltag des CampusCup beginnt erst am 16. Juli, einen Tag nach dem Finale der Fußballweltmeisterschaft in Russland.

Video zum Thema
CosmosDirekt CampusCup- 27.11., 15:40 Uhr
CampusCup: So funktioniert der Modus
Am 27. November starten die ersten Online-Turniere des CosmosDirekt CampusCups. Das Besondere an den FIFA-Turnieren ist nicht nur das universitäre Umfeld, auch der Wettbewerb als Team sticht heraus. Wie genau das funktioniert, erklären wir in diesem Video.
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de