Erste Begegnungen des zweiten Spieltags

CampusCup: 24 Punkte - "RheinAhrCampus" legt vor

von Christian Mittweg am 18.06.2018 um 15:12

Das Koblenzer Team "RheinAhrCampus" ist oben auf beim CosmosDirekt CampusCup. Zwei Spiele, zwei Siege und eine makellose Einzelbilanz weist die Mannschaft derzeit auf. Nun muss die Konkurrenz in Liga Süd nachziehen. "Team Schlecht" ließ dagegen Punkte liegen.

Die Hochschüler aus Koblenz sind weiterhin ungeschlagen.
Die Hochschüler aus Koblenz sind weiterhin ungeschlagen.
© kicker eSportZoomansicht

Bis zum 1. Juli bleibt den Teams des CosmosDirekt CampusCup zwar noch Zeit, um ihr zweites Saisonspiel zu absolvieren. Vier Mannschaften konnten es jedoch gar nicht abwarten erneut anzutreten. In Liga Süd spielte "RheinAhrCampus" aus Koblenz gegen den Düsseldorfer Vertreter "Hertha Daddy". Das Koblenzer Team hatte am ersten Spieltag bereits die vollen zwölf Punkte eingestrichen, während "Hertha Daddy" leer ausging. Das gleiche Bild zeigte sich auch im direkten Aufeinandertreffen der beiden Teams. 3:2, 3:0 und 5:4 lauteten die Endergebnisse der Einzelspiele aus Sicht von "RheinAhrCampus". Damit wanderten weitere zwölf Punkte auf ihr Konto, wodurch sie nun bei 24 Zählern stehen. "Hertha Daddy" ging dagegen ein weiteres Mal leer aus.

Erster Punktverlust für "Team Schlecht"

Ebenso schon aktiv am zweiten Spieltag war "Team Schlecht" aus Osnabrück. Das Trio trat im Duell der Liga Nord-Vertreter gegen "HCG2" aus Bochum an. Das bis dato noch punktlose Team stellte den Favoriten jedoch vor unerwartet große Probleme. Der Kapitän von "Team Schlecht", Kennet 'CaptaiiinTsubasa' Brümmer, konnte sich erst per Goal Goal durchsetzen und Sebastian 'wh00t91' Hallerbach unterlag Johannes Staab sogar mit 1:3. Zum Glück für das erfahrene Trio konnte Danny Troughton seine Partie jedoch gewinnen und so den Gesamtsieg eintüten. Durch die eine Niederlage holt "Team Schlecht" aber nur neun anstatt der maximal zwölf Punkte. So bietet sich für die Mannschaften aus Münster, Leipzig und Hamburg noch am zweiten Spieltag die Chance, in der Tabelle an "Team Schlecht" vorbeizuziehen.

Social Media

FacebookInstagramTwitterYouTube


Schlagzeilen


Kontakt | Impressum | Mediadaten | AGB | Datenschutzhinweis | Nutzungsbasierte Online-Werbung

Weitere Angebote des Olympia-Verlags:
alpin.de | olympia-verlag.de